Olympia-Qualifikation: Russland gewinnt Ticket nach Rio

Olympiasieger Russland hat das europäischen Olympia-Qualifikationsturnier in Berlin gewonnen und kann somit seinen Titel in Rio de Janeiro verteidigen: Die Russen setzten sich vor 7.000 Zuschauern etwas überraschend gegen Europameister Frankreich 3:1 (14:25, 25:16, 25:23, 25:21) durch und fügten diesem die erste Niederlage im Turnierverlauf bei. Frankreich und das drittplatzierte Polen vertreten Europa beim Achtnationen-Turnier im Mai/Juni in Japan. Dort erhalten die beste asiatische Mannschaft sowie die drei Erstplatzierten das Rio-Ticket.


2016-01-10 2

Foto: CEV


Nach dem ersten Satz dachten alle schon an einen Eilzug-Sieg der Franzosen. Zu überlegen agierten die Spieler in blau, waren im Angriff (70%) und Aufschlag (5 Asse) nicht zu stoppen. Dann besannen sich die Russen aber auf ihre große Stärke: das Spiel am Netz. Sechs Blockpunkte im zweiten und gar sieben Blockpunkte im dritten Satz kippten die Partie. Zudem funktionierten die Wechselspieler auf den Außenpositionen hervorragend. Yury Berezhko und Alexander Markin, die im bisherigen Turnierverlauf kaum im Einsatz waren, machten ihre Sache glänzend. Und so jubelten am Ende - wie beim Frauen-Turnier in Ankara - die Russen über das Rio-Ticket, sie hatten in den zwei entscheidenden Spielen ihre beste Leistung abgerufen.

Russlands Trainer Vladimir Alekno: „Ich würde sagen, dass das Turnier in Berlin weitaus schwieriger und härter war als die EM vor drei Monaten. Natürlich bin ich sehr glücklich mit dem Ergebnis und für die Spieler, die hart dafür gearbeitet haben.“

Quelle: DVV