Turnbeutel für Erstklässler – Sport und Bewegung von Anfang an

Die Sportmetropole Berlin begrüßte am 11. September ihre vielen Erstklässlerinnen und Erstklässler mit eigenen Turnbeuteln. Mit dem Ziel, die ABC-Schützen bereits im frühen Alter an die vielfältige Berliner Sportlandschaft heranzuführen, wurden auf Initiative von Berlin Partner alle Hauptstadt-Grundschulen eingeladen, sich an der Turnbeutel-Aktion zu beteiligen. An 179 Grundschulen mit insgesamt mehr als 14.600 Erstklässlerinnen und Erstklässlern wurden die neuen Turnbeutel verteilt.

2017-09-11

Foto: Berlin Partner


Berlin Partner, der Landessportbund Berlin und die sechs Berliner Proficlubs - darunter auch die BR Volleys - haben für eine Befüllung der Turnbeutel gesorgt. Enthalten sind u.a. ein Gutschein von Berliner Sportvereinen für ein Probetraining, Ticketgutscheine der sechs Proficlubs sowie nützliche Dinge des Schulalltags. Finanziert wird die Aktion durch die Senatsverwaltung für Inneres und Sport mit Unterstützung des Landessportbundes Berlin.

BR Volleys Manager Kaweh Niroomand, der als Sprecher der Sportmetropole an der symbolischen Übergabe an der Alt-Schmargendorf-Grundschule teilnahm, unterstrich die Bedeutung solcher Aktionen: „Uns sechs Proficlubs liegt der Nachwuchs sehr am Herzen, deshalb kann man gar nicht früh genug damit beginnen, die Kinder für unser vielfältiges Sportangebot zu begeistern!“

Dem pflichtete auch Sportstaatssekretär Christian Gaebler bei: „Unsere Sportmetropole Berlin bietet vielfältige Möglichkeiten zum Sporttreiben und Sporterleben. Sport und Bewegung fördern eine gesunde Lebensführung, stärken das Gemeinschaftsgefühl und vermitteln elementare Werte wie Fair Play, Respekt und Toleranz. In einer wachsenden Stadt wie Berlin ist das von enormer Bedeutung für ein friedliches Zusammenleben. Darum ist es so immens wichtig, schon unseren Jüngsten den Einstieg in den Sport zu ermöglichen und sie für den Sport zu begeistern. Ich danke allen beteiligten Partnern der Sportmetropole Berlin ganz herzlich für deren Unterstützung bei dieser Aktion und wünsche unseren Schulanfängern einen guten Start.“