Drei wertvolle Punkte zum Jahresabschluss

Diesen Schwung können und wollen die BR Volleys ins neue Jahr mitnehmen! Am Mittwochabend holten die Berliner einen überzeugenden Auswärtssieg bei den Volleyball Bisons Bühl. In der ausverkauften Großsporthalle gewann der Deutsche Meister mit 3:0 (25:22, 25:23, 25:21) und konnte sich dabei vor allem auf Topscorer und MVP Paul Carroll verlassen.

2017-12-28

Foto: Eckhard Herfet


Cheftrainer Luke Reynolds setzte mit Georg Klein in der Startformation neue Impulse. Der Mittelblocker fügte sich direkt mit einer starken Aufschlagserie hervorragend ein (4:0) und wurde dabei von seinen Teamkollegen Graham Vigrass, Robert Kromm, Paul Carroll, Pierre Pujol, Steven Marshall sowie Libero Luke Perry tatkräftig unterstützt. Nach der frühen Auszeit von Bisons-Trainer Ruben Wolochin kamen die Gastgeber in Schwung (8:8), aber als wiederum Klein servierte, musste der Bühler Coach das nächste Timeout nehmen (15:9). Dass die BR Volleys den ersten Satz sicher nach Hause brachten, lag maßgeblich an Carroll, der acht seiner zehn Angriffe erfolgreich verwandelte (25:22).

Auch wenn der Heimvorteil vor der lautstarken Kulisse ein ums andere Mal zugunsten der Bisons ausschlug, blieben die Berliner mit guten Aufschlägen spielbestimmend. Im zweiten Durchgang sorgte Kapitän Kromm mit seinem Service für die erste wichtige Serie (6:3). Viele strittige Punkte sorgten für zahlreiche Diskussionen (13:10). Die Hauptstädter blieben, sobald der Ball im Spiel war, aber weitestgehend cool, auch weil Klein zum mental wichtigen Zeitpunkt erfolgreich blockte (19:17). Co-Kapitän Carroll führte die Gäste weiterhin an und steuerte auch im zweiten Durchgang acht Punkte, darunter den zum Satzgewinn, bei (25:23).

Neben Klein und Carroll war Zuspieler Pujol an diesem Abend einer der Berliner Erfolgsgaranten. Und auch Marshall steigerte sich mit zunehmendr Spieldauer: Vier Zähler gingen bis zur ersten technischen Auszeit im dritten Satz auf das Konto des Kanadiers (8:3). Auch sein Landsmann Vigrass war im Angriff kaum zu stoppen und trug zu einer überzeugenden Leistung bei (16:9). Coach Luke Reynolds gab nun noch den Ersatzspielern Kyle Russell, Sebastian Kühner, Egor Bogachev und Adam White Einsatzzeit, die den glatten Auswärtssieg ins Ziel brachten (25:21).

Der BR Volleys Trainer war im Anschluss zufrieden: „Mir hat gefallen, wie konsequent wir dieses schwierige Match heute durchgezogen haben. Wir haben den Aufschlagdruck stetig hochgehalten und Bühl unser Spiel aufgezwungen.“ Dem pflichtete sein Landsmann Paul Carroll bei: „Das war ein souveräner Sieg. So kann man das Jahr beenden. Die Kulisse war super und dennoch konnten wir einen deutlichen Auswärtserfolg erspielen. Wir freuen uns jetzt über die kurze Pause und wünschen unseren Fans einen guten Rutsch ins neue Jahr!“ Auf dieses dürfen sich die Anhänger der BR Volleys durchaus freuen, denn es folgen schon im Januar und Februar zahlreiche Spitzenspiele in Bundesliga und Champions League.