Profivereine machen Schule

Das Programm "Profivereine machen Schule" steht für ein berlinweites Kooperationsprogramm zwischen Alba Berlin (Basketball), Eisbären Berlin (Eishockey), 1.FC Union (Fussball), Füchse Berlin (Handball) und Hertha BSC Berlin (Fussball) sowie der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend, Wissenschaft, Inneres und Sport.

Alle Informationen zum Programm finden Sie auf der Website www.profivereine-machen-schule.de

Partnerschulen der BR Volleys 
Erwin-von-Witzleben Grundschule (Charlottenburg)
Grundschule unter dem Regenbogen
(Marzahn)
Paula Fürst Gemeinschaftsschule
(Charlottenburg)

website

Alle Informationen zum Kick-Off-Event am 04. März 2013

Gemeinsam für mehr Sport: In Kooperation mit den Senatsverwaltungen für Bildung, Jugend, Wissenschaft sowie Inneres und Sport starten ALBA, Hertha BSC, 1. FC Union, Füchse, Eisbären und BR Volleys das bundesweit einzigartige Modellprojekt „Profivereine machen Schule“.

Die Kinder der Reinhardswald-Grundschule staunten, als am Vormittag des 4. März 2013 Bildungssenatorin Sandra Scheeres zusammen mit Bob Hanning (Füchse Berlin), Henning Harnisch (Alba Berlin), Oskar Kosche (Union Berlin), Peter John Lee (Eisbären Berlin), Kaweh Niroomand (Berlin Recycling Volleys) und Michael Preetz (Hertha BSC) den Sportunterricht an ihrer Schule besuchten. Der Grund des Besuchs: Sie stellten das neue Modellprojekt „Profivereine machen Schule“ vor, welches an das Programm „ALBA macht Schule“ angelehnt ist.

csm 3988 profivereine-schule 01 656x369 28db5230f5


Die sechs Hauptstadt-Clubs gehen im Rahmen des Programms zur Unterstützung der Sportlehrerinnen sowie -lehrer regelmäßig mit ihren Trainerinnen und Trainern in den Sportunterricht. Ziele der Kooperation sind u.a. ein qualitativ hochwertiger Sportunterricht, eine attraktive Gestaltung des Ganztagsbereichs durch Sport-AGs, die Einbindung der Schulen in den schulsportlichen Wettkampfbetrieb, außerschulische Betreuung in Ferien- oder Wochenendcamps sowie nachhaltige Anbindung an den organisierten Sport.

Initiator Henning Harnisch: „Mit ‚ALBA macht Schule‘ haben wir ein Beispiel geschaffen, dass sich in der Praxis bewährt hat. Es ist großartig, dass wir dieses Beispiel gemeinsam mit der Senatsverwaltung und den anderen Clubs weiterentwickeln konnten. So wird aus dem Beispiel ein Modell für das zukünftige Zusammenspiel von Schule, Sport und Verein.“