SCC unterstützt SitzVolleyballer

Am 07./08. Oktober werden im Berliner Sportforum die Deutschen SitzVolleyball-Meisterschaften ausgetragen. Als Mitfavoriten gelten dabei die Spieler des SV Berliner Brauereien. Um deren Vorbereitung auf ihren Saisonhöhepunkt zu unterstützen, werden die Profis des SCC VOLLEYBALL am kommenden Donnerstag, dem 31. August, ein Freundschaftsspiel gegen den amtierenden Deutschen SitzVolleyball-Vizemeister bestreiten.

SitzVolleyball ist eine paralympische Sportart, die grundsätzlich nach Volleyballregeln, mit den gleichen technischen Elementen sowie gleicher Dynamik gespielt wird. Diese integrative Form des Volleyballs betreiben vor allem Sportler mit Handicaps der unteren Extremitäten und nicht gehandicapte im Sitzen auf kleinerem Feld und niedrigerem Netz.

Die SitzVolleyballer des SV Berliner Brauereien zählen in dieser Sportart seit Jahren zur nationalen Spitze. Seit 1995 wurde bei jeder Deutschen Meisterschaft eine Medaille gewonnen, im vergangenen Jahr die silberne. Auch international sorgten die Berliner zuletzt für Furore. Bei der Weltmeisterschaft im Juni (4. Platz) waren vier Hauptstädter im Aufgebot der deutschen Auswahl.

Das Spiel gegen die Bundesliga-Profis des SCC soll den Auftakt einer neuen Zusammenarbeit mit dem Volleyball Verband Berlin bilden, die darauf abzielt, Volleyballinteressierte für den SitzVolleyball zu begeistern und als Alternative, z.B. für Volleyballer mit Knieschäden, vorzustellen. Aus diesem Anlass wird auch die ehemalige Weltklassespielerin und heutige VVB-Vizepräsidentin Maike Arlt zu Gast sein.

Spielbeginn ist am 31.08. um 18.30 Uhr auf dem Gelände der Max-Schmeling-Halle. Für Zuschauer, die natürlich herzlich willkommen sind, werden Hinweisschilder angebracht sein, die den Weg zur Trainingsstätte der SitzVolleyballer weisen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok