BERLIN RECYCLING Volleys - Volleyballtempel bleibt Zuschauermagnet

Volleyballtempel bleibt Zuschauermagnet

Die Saison 2017/2018 war für die BR Volleys nicht nur sportlich ein voller Erfolg, der Hauptstadtclub durfte sich in der gerade zu Ende gegangenen Spielzeit auch über ein gewachsenes Publikumsinteresse freuen. Insgesamt wollten 98.618 Zuschauer die 21 Heimspiele in Bundesliga, Champions League und Pokal sehen – mehr waren es nur in der Final-Four-Saison 2014/2015.

2018-05-16

Foto: Eckhard Herfet


Die Heimauftritte der Berlin Recycling Volleys waren auch im abgelaufenen Spieljahr DER Publikumsmagnet in der Volleyball Bundesliga. Insgesamt strömten fast 100.000 Zuschauer in den Berliner Volleyballtempel, um die Mannschaft in Orange zu unterstützen. Im Durchschnitt waren es 4.646 Besucher pro Heimspiel und damit 500 Zuschauer mehr als noch in der vorangegangenen Spielzeit. „Diese Zahlen sind wirklich erfreulich und ein Beleg für unsere kontinuierliche Arbeit sowie den Stellenwert unseres Sports in einer Stadt, in der zahlreiche Profivereine um jeden Sportfan buhlen“, kommentiert Manager Kaweh Niroomand die positive Entwicklung des Publikumszuspruchs für Berlins Volleyballteam Nr 1.

Von größtem Interesse waren auch im abgelaufenen Spieljahr die Duelle mit dem VfB Friedrichshafen, die in Champions League und Bundesliga jeweils über 6.000 und in den Playoff-Finals sogar mehr als 7.500 Fans in ihren Bann zogen. Die Rekordmarke der Meister-Saison 2017/18 wurde im vierten Playoff-Endspiel gegen die Häfler mit bemerkenswerten 7.641 Zuschauern aufgestellt.

Nur in der Spielzeit 2014/15 konnten durch die Ausrichtung des Final-Four-Turniers der Champions League bessere Werte erzielt werden. Zu der guten Bilanz trug damals maßgeblich bei, dass die beiden Endspieltage in der Königsklasse mit jeweils 9.300 Fans ausverkauft waren.

Nun beginnt für alle BR Volleys Fans zwar eine lange Zeit des Wartens, bis der Volleyballtempel im Oktober wieder seine Tore öffnet, doch noch im Mai wird die Volleyball Bundesliga voraussichtlich den Spielplan für die Saison 2018/19 veröffentlichen, sodass sich die Vorfreude auf "Volleyball im WELTSTADTformat" stetig steigern kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok