Trainingsstart bei den BR Volleys

Klein aber fein war die Runde, in der die Berlin Recycling Volleys in die Vorbereitung auf das Spieljahr 18/19 starteten. Unter der Führung des neuen Cheftrainers Cedric Enard nahm der Deutsche Meister am Montag (20. Aug) im Horst-Korber-Sportzentrum das Training auf. Dabei standen dem Franzosen aus vielerlei Gründen zunächst nur drei Spieler des insgesamt zwölfköpfigen Aufgebots zur Verfügung.

2018-08-20

von links: Timo Kirchenberger (Athletiktrainer), Tomasz Wasilkowski (Co-Trainer), Cedric Enard (Cheftrainer) und Mateusz Musial (Scout)

Foto: BR Volleys


Für Sebastian Kühner, Adam White und Neuzugang Samuel Tuia beginnt ab sofort die Vorbereitung auf die Spielzeit 18/19. Alle weiteren Akteure weilen bei ihren Nationalmannschaften und werden erst nach und nach zum Hauptstadtclub stoßen. Eine verletzungsbedingte Zwangspause legt aktuell Mittelblocker Georg Klein ein. Eine Auszeit der anderen Art steht bald auch wieder für Cedric Enard an. Der 42-Jährige wird nur zwei Tage seinen „Mini-Kader“ anleiten, danach übernimmt sein Co-Trainer Tomasz Wasilkowski für die ersten Wochen der Vorbereitung.

Der Pole wird gemeinsam mit Athletiktrainer Timo Kirchenberger, einem weiteren neuen Gesicht im Team um das Team, zunächst an der körperlichen Fitness und den technischen Grundlagen arbeiten, während der neue Cheftrainer Enard sowie vier seiner Schützlinge (Le Goff, Patch, Jendryck, Watten) an der Weltmesiterschaft in Italien & Bulgarien teilnehmen.

Nach intensiven Trainingswochen stehen für das neue BR Volleys Team Ende September die ersten Tests unter Wettkampfbedingungen an. Beispielsweise reisen Kühner & Co am 21./22. Sep nach Lüneburg, um bei einem international besetzten Turnier die eigene Form erstmals zu prüfen. Danach folgen zwei hochkarätig besetzte Vorbereitungsturniere in Polen (28./29. Sep und 06.–07. Okt).

Spätestens beim zweiten Kräftemessen mit Kontrahenten aus der starken PlusLiga werden dann sowohl Enard als auch alle weiteren Spieler an Bord sein. Der neue Mann an der Seitenlinie freut sich auf die Aufgabe und sieht großes Potenzial in seinem Team: „Wir haben eine gut ausbalancierte Mannschaft mit jungen Spielern, die mehr und mehr Verantwortung übernehmen sollen, und erfahreneren, die ihnen dabei den Weg weisen können. Für viele ist es ein wichtiges Jahr in ihrer Karriere. Ich glaube, alle wollen loslegen!“

Wer die BR Volleys ab Okotber wieder im heimsichen Volleyballtempel sehen will, sollte sich die Saisonkarte 18/19 (gültig für Bundesliga, Pokal, Champions League) sichern: www.br-volleys.de/ticketshop

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok