Weiterhin ungeschlagen

Vierter Sieg im vierten Spiel! Auch vom TV Rottenburg ließen sich die BR Volleys am Sonntagnachmittag in ihrer Max-Schmeling-Halle nicht überraschen und verbuchten souverän drei weitere Punkte für die Bundesligatabelle. 3.708 Zuschauer sahen die Berliner mit 3:0 (25:16, 25:21, 25:19) siegen und durften mitjubeln, nachdem Kapitän Moritz Reichert den Matchball für die Gastgeber verwandelte.

2019-10-27

Foto: Eckhard Herfet


Gegen die Gäste vom Neckar betreute Assistent Lucio Oro das BR Volleys Team, weil Cheftrainer Cedric Enard aus persönlichen Gründen verhindert war. Diagonalangreifer Kyle Ensing stand dem Brasilianer aufgrund von Knieproblemen leider nicht zur Verfügung, dafür bot dieser erstmals Benjamin Patch von Beginn an auf und auch Sergey Grankin, Georg Klein, Cody Kessel standen neu in der Startformation. Die Berliner kontrollierten den Auftaktsatz nach einer Aufschlagserie durch Kapitän Moritz Reichert frühzeitig (von 8:8 auf 16:8) und verzückten ihre Fans mit zahlreichen gelungenen Abwehraktionen. Kessel verbuchte schließlich den ersten Durchgang für seine Farben mit einem gekonnten Angriff (25:16).

Im zweiten Satz bereiteten die kampfstarken Rottenburger den BR Volleys dann deutlich mehr Probleme und erst am Ende des Durchgangs konnten sich die Hausherren dank ihrer guten Angriffsquoten absetzen (19:15). JT Hatch kam beim Satzball für den Aufschlag und ebnete Georg Klein den Weg zum Punkt- und Satzgewinn (25:21). Im dritten Spielabschnitt mussten die Hauptstädter zunächst einem Rückstand hinterherlaufen (6:8), konnten diesen aber mit einem stark aufspielenden Cody Kessel drehen (16:13). Der US-Amerikaner wurde schließlich Topscorer und sein Landsmann Jeffrey Jendryk MVP, nachdem Reichert den zweiten Matchball für die Männer in Orange etwas glücklich verwandelt hatte (25:19).

Stimme zum Spiel
Lucio Oro: „Die Mannschaft hat das heute sehr gut und souverän gemacht. Mit Moritz am Aufschlag haben wir viele Breakpunkte gesammelt, das gab uns Sicherheit und Ruhe. Insgesamt haben wir druckvoll aufgeschlagen und auch im Angriff durchweg viel Durchschlagskraft gezeigt. Mit unseren tollen Fans im Rücken wollen wir am Mittwochabend gegen Eltmann an die Leistung anknüpfen. Für mich persönlich war das ein Spiel wie jedes andere. Ich bin immer bereit, egal in welcher Rolle, sei es ein Test gegen Kiel oder ein Bundesligamatch gegen Rottenburg.“

BR Volleys Formation
Moritz Reichert & Cody Kessel (AA), Georg Klein & Jeffrey Jendryk (MB), Sergey Grankin (Z), Benjamin Patch (D) und Julian Zenger (L) | Eingewechselt: JT Hatch

Topwerte
Kessel 14 Punkte (2 Blocks) | Benjamin Patch 11 Punkte | Jeffrey Jendryk 10 Punkte (2 Asse)

Match-Statistik
http://live.volleyball-bundesliga.de/2019-20/Men/1021.pdf

Re-Live
https://www.sporttotal.tv/mapQYdn2B

Nächstes Heimspiel
30. Oktober | 19.30 Uhr | vs. Heitec Volleys Eltmann | www.br-volleys.de/ticketshop

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok