Georg Kleins letzter Aufschlag

Es ist angerichtet: Am morgigen 01. April kommt endlich wieder Matchday-Feeling im – zumindest virtuellen – Berliner Volleyballtempel auf! Um 18.30 Uhr trifft der erlesene Kreis der Nominierten der "Klein-aber-fein Volleys" auf die nicht weniger motivierten "GK7 Allstars". Georg Klein hat für sein fiktives Abschiedsspiel große Namen sowie enge Freunde und Wegbegleiter seiner 10-jährigen Karriere nominiert und diese haben sich seitdem akribisch auf das Match vorbereitet. Die Unterstützer-Tickets sind weiterhin erhältlich und sporttotal.tv überträgt das Allstar-Game im Audioformat ab 18.15 Uhr live: www.sporttotal.tv/georgklein

2020-03-31

Foto: Eckhard Herfet


Georg Klein hat gewählt und seine Teams sind gespickt mit bekannten Gesichtern und dem ein oder anderen Volleyball-Geheimtipp. So hat Meistertrainer Stelian Moculescu in seinem Kader der "Klein-aber-fein Volleys" für das Abschiedsspiel am Mittwoch gleich zwei BR Volleys „HALL OF FAMER“: Felix „The Legend“ Fischer und Robert Kromm streifen sich für ihr Comeback wieder das Stirnband bzw. die Knieschoner über. Zuspielen wird unter anderem mit Sebastian Kühner ein weiterer ehemaliger BR Volleys-Star. Im Diagonalangriff versammelt sich die geballte Durchschlagskraft des früheren Berliner Publikumslieblings Kyle Russell und des belgischen Nationalspielers Jolan Cox (aktuell Nizza Volley). Trainerlegende Moculescu, der sich für dieses Duell gern noch einmal seine Bauchtausche umschnallt, sieht seine Mannschaft gut aufgestellt: „Ich bin heiß auf dieses Match. Mein Kader kann einiges. Unsere Außenangreifer-Achse Kromm/Pompe ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen, hat aber die nötige Routine. Wir können mit Youngster Bogachev dort auch noch nachlegen. Ich hoffe, alle haben Gaudi und wir gewinnen am Ende.“

Den Volleys gegenüber stehen die von Cedric Enard betreuten "GK7 Allstars", die zum größten Teil noch voll im aktiven Volleyballer-Saft stehen. Der Dürener Zuspieler Tomas Kocian zieht für die Allstars die Fäden und hat bei Angreifern wie Benjamin Patch, Moritz Reichert oder Daniel Malescha die Qual der Wahl, wohin er die Bälle verteilt. Der kanadische Nationalmannschaftslibero Blair Bann wird der Abwehrchef der Enard-Truppe sein. Auch für den Franzosen an der Seitenlinie steht der Matchplan, der seine Mannschaft zum Erfolg führen soll: „Wir verfügen über einen hervorragenden Annahmeriegel. Wenn der stabil bleibt, wird bei uns im Angriff sicher viel über die Mittelblocker gehen. Tomas und Georg dürften sich noch blind verstehen. Ich kann nicht abwarten, dass es losgeht!“

Mittelblocker Georg Klein wird in dem auf drei Sätze begrenzten Match die Seiten wechseln und wie es sich in einem Abschiedsspiel gehört, mit allen seinen Gästen einmal gemeinsam auf dem Court stehen. „Wir haben zusammen etwas hoffentlich Unterhaltsames auf die Beine gestellt und ich freue mich nun auf den Matchday. Die letzten Tage haben mir große Freude bereitet und viele haben mitgewirkt. Jetzt kann das Spiel kommen“, so Klein vor dem letzten Aufschlag seiner Profilaufbahn.

Das Match wird als Hörspiel ab 18.15 Uhr auf www.sporttotal.tv live mit den Kommentatoren Tassilo Bade und Peter Große übertragen. Parallel kann man dem Spielgeschehen auf Twitter und Facebook in einem Liveticker folgen. Die Aufzeichnung ist anschließend über den Podcast „Feinherb & Spritzig – alles zu den BR Volleys auf einem Deckel“ on demand verfügbar.

Die Unterstützer-Tickets für die Aktion, mit denen man den BR Volleys in der aktuellen Situation helfen kann, sind noch bis Sonntag für Fans, denen die Idee gefallen hat, erhältlich. Im Gegenzug gibt es ein individuelles Ticket als Erinnerungsstück und dazu den Namen jedes Ticketkäufers auf der Klatschpappe des Heimauftakts der nächsten Saison. Außerdem wird unter allen „Zuschauern“ mit Ticket „matchworn“-Teamausrüstung von Georg Klein verlost.

Zum Ticketshop: https://bit.ly/TICKETS_Kleins_Abschied

Kader:

Klein-aber-fein Volleys
Trainer: Stelian Moculescu
Zuspiel: Sebastian Kühner / Florian Völker (ehemals VCO Berlin)
Diagonal: Kyle Russell / Jolan Cox (BEL/Nizza Volley)
Außenangriff: Robert Kromm / Matthias Pompe (ehemals Düren) / Egor Bogachev
Mittelblock: Georg Klein / Felix Fischer / Tim Stiegemann (SCC JUNIORS)
Libero: Dennis Deroey (BEL/Roeselare)

GK7 Allstars
Trainer: Cedric Enard
Zuspiel: Tomas Kocian (Düren) / Sander Depovere (BEL/Roeselare)
Diagonal: Benjamin Patch / Daniel Malescha (Friedrichshafen)
Außenangriff: Moritz Reichert / Nicolai Kracht (ehemals Düren) / Björn Höhne
Mittelblock: Georg Klein / Jaromir Zachrich (ehemals Düren) / Mateusz Przybyla (POL/ehemals Antwerpen)
Libero: Blair Bann (CAN/Düren)

Wir hoffen in dieser für uns alle schwierigen Zeit einmal mehr auf die Gemeinschaft, Solidarität und den Zusammenhalt der großen BR Volleys Familie. Bleiben Sie positiv, bei guter Laune und gesund!


 

Das Pokalfinale wird ab 14.00 Uhr im Free-TV auf SPORT1 übertragen. Ab Spielbeginn um 13.45 Uhr läuft das Match hier im Stream: http://bit.ly/SPORT1StreamPokalfinale

 

Alles Weitere zum Pokalfinale findet man auf den Social-Media-Kanälen der BR Volleys.

 

Zur brandaktuellen Podcast-Finalfolge „Feinherb & Spritzig“: http://bit.ly/LiebeGrüßevomSterbebett

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok