Morgenpost-Interview: „Der Sport fühlt sich im Stich gelassen“

Berliner Morgenpost: Im Berliner Sport wächst die Empörung, seit der Senat am vergangenen Dienstag verkündet hat, dass bis zum 24. Oktober Großveranstaltungen mit mehr als 5000 Zuschauern untersagt sind. Topklubs der Sportmetropole wie Eisbären, Füchsen, Alba oder BR Volleys entzieht das auf lange Zeit ihre wirtschaftliche Grundlage. Doch es geht um mehr als um die Spiele in den großen Arenen der Stadt. Es geht einerseits um die Art, wie die Entscheidung fiel. Und es geht um Nachwuchsarbeit, um die soziale Bedeutung der Klubs und aller Vereine im Landessportbund (LSB) insgesamt. Ein Gespräch mit einem enttäuschten Kaweh Niroomand, Sprecher der Berliner Profiklubs, Vizepräsident des DOSB und Geschäftsführer der BR Volleys.

2020-04-27

Fotos: Conny Kurth


Berliner Morgenpost: Herr Niroomand, waren Sie auf die Verkündung des Berliner Senats vorbereitet?
Kaweh Niroomand: Das kam für uns alle völlig überraschend. Mit uns hat vorher niemand geredet. Ich hatte außerfdem den Eindruck, dass die Entscheidung nicht mit den für Sport Verantwortlichen in der Verwaltung abgestimmt war. Das ist doch ziemlich fragwürdig, wie man ohne Konsultation mit den Betroffenen und mit denen, die im Tagesgeschäft des Sports stehen, so eine Entscheidung treffen kann.

Haben Sie verstanden, wie es zum Datum 24. Oktober kam?
Niroomand:
Nein. Gegenwärtig fahren ja alle so ein bisschen auf Sicht. Es können viele Sachen im Laufe der nächsten Wochen passieren, die so eine langfristige Entscheidung zum heutigen Zeitpunkt unnötig machen. Es gab ja eine Verordnung vonseiten des Bundes, die bis Ende August galt, das hätte doch erst mal gereicht. Außerdem gibt es da manches, was unverständlich ist .... weiterlesen auf www.morgenpost.de

 

Das Pokalfinale wird ab 14.00 Uhr im Free-TV auf SPORT1 übertragen. Ab Spielbeginn um 13.45 Uhr läuft das Match hier im Stream: http://bit.ly/SPORT1StreamPokalfinale

 

Alles Weitere zum Pokalfinale findet man auf den Social-Media-Kanälen der BR Volleys.

 

Zur brandaktuellen Podcast-Finalfolge „Feinherb & Spritzig“: http://bit.ly/LiebeGrüßevomSterbebett

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok