Heimauftakt im Volleyballtempel: Ticketverkauf startet!

Am 17. Oktober sind die Berlin Recycling Volleys nach einer schier endlosen Zeit des Wartens zurück in ihrem Volleyballtempel. Zum Heimauftakt empfängt der amtierende Deutsche Meister und Pokalsieger die SWD powervolleys Düren und brennt auf den Bundesligastart. In den zurückliegenden Monaten hat der Hauptstadtclub auf dieses Wiedersehen mit seinen Fans sehnsüchtig hingearbeitet und jetzt gibt es endlich die Tickets – zunächst mit einem einwöchigen Vorkaufsrecht für Saisonkarten-Inhaber 19/20!

2020-09-24

Foto: Eckhard Herfet


Schon häufig waren die SWD powervolleys Düren der Auftaktgegner einer Bundesliga-Saison und in schöner Regelmäßigkeit entwickelte sich dabei ein packender Schlagabtausch, in dem mal die Hauptstädter und mal die Rheinländer das bessere Ende für sich hatten. Insgesamt 255 Tage (!) nach dem letzten Heimauftritt in der Max-Schmeling-Halle verspricht die Neuauflage des DVV-Pokalfinals 2020 für das BR Volleys Team und seine Anhänger einmal mehr Spannung pur. Während das Publikum erstmals das eine oder andere neue Gesicht im orangefarbenen Trikot in Augenschein nehmen darf, wartet auf der anderen Netzseite ein eingespielter und eingeschworener Kontrahent aus Düren auf die Berliner. Trotz wichtiger Corona-Auflagen soll die Arena am 17. Oktober anlässlich des Bundesliga-Klassikers endlich wieder beben und das Erlebnis “Volleyballtempel“ die zugelassenen Fans elektrisieren!

Nach der aktuell gültigen Infektionsschutzverordnung des Landes Berlins sind für Indoor-Veranstaltungen bis zu 1.000 Teilnehmer zugelassen. Diese Maximalkapazität gilt bis auf Weiteres auch für die Heimspiele der BR Volleys und inkludiert Spieler, Trainer, Offizielle, Mitarbeiter, Volunteers, Dienstleister, Sicherheits- und Reinigungspersonal, Partner und Fans gleichermaßen. Abzüglich aller genannten Gewerke und der für Partner und Sponsoren reservierten Tickets ergibt sich aktuell eine Kapazität von 550 regulären Zuschauern.

In einem intensiven Abwägungsprozess haben sich die SCC-Volleyballer dazu entschlossen, diese 550 Plätze zu jedem Heimspiel als Einzeltickets zu verkaufen und keine Saisonkarten zu vergeben. Zum einen hätte es weitaus mehr Saisonkarten-Inhaber 19/20 als nun verfügbare Tickets gegeben, zum anderen beugt man auf diese Weise der fehlenden Planungssicherheit im Fall von Lockerungen und vor allem Verschärfungen der Zuschauer-Regelungen durch die Politik vor.

Die treusten BR Volleys Fans sollen aber trotzdem belohnt werden und deshalb erhalten alle Saisonkarten-Inhaber 19/20 ein einwöchiges Vorkaufsrecht sowie einen 20%-Rabatt auf jedes Ticket. Die Anzahl der im Zuge des Vorkaufsrechts erwerbbaren Tickets ist limitiert und richtet sich nach der Anzahl der in der letzten Spielzeit gekauften Saisonkarten. Sollten nach Ablauf der Vorkaufsrechtfrist (am 01. Oktober um 12.00 Uhr) noch Tickets für das Auftaktmatch verfügbar sein, gehen diese für alle Volleyballfans in den freien Verkauf. Gibt die Politik einer Erhöhung der Kapazitätsgrenzen in den kommenden Wochen statt – jüngst wurde der bundesweiten Empfehlung von 20% Auslastung sowie dem vorgelegten Konzept der Berliner Proficlubs von Senatsseite vorerst eine Absage erteilt –, werden weitere Kontingente freigeschaltet.

>>> Hier geht es zum Ticketshop <<<

Fanclub-Mitglieder können ausschließlich im für sie >>> reservierten Fanblock C <<< buchen.

Unter Einhaltung der Abstandregel (1,5 Meter) werden im Arenaplan von Ticketmaster aktuell 1er und 2er-Plätze im Unterrang angeboten, wobei die BR Volleys ausdrücklich auf die „Haushaltsregel“ hinweisen (die zusammenhängenden Plätze können nur gemeinsam und von Personen aus dem gleichen Haushalt gebucht werden). Die Tickets sind personengebunden und beim Einlass findet eine entsprechende Ausweiskontrolle statt. Während der gesamten Veranstaltung, also auch auf dem Sitzplatz, ist das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes (MNS) verpflichtend. Ein MNS im BR Volleys-Design ist im Ticketpreis enthalten und soll die Arena zusätzlich in Orange tauchen. Die Besucher müssen für die potenzielle Nachverfolgung von Infektionsketten bei der Ticketbuchung den vollständigen Namen, eine Telefonnummer sowie die Privat- und E-Mail-Adresse angeben. Kinder unter sechs Jahren sind leider von der Veranstaltung ausgeschlossen. Hintergrund ist, dass Kleinkinder nach Einschätzung von Hygiene-Experten die Pflicht zum Tragen eines MNS nicht während der gesamten Veranstaltungsdauer einhalten können. Darüber hinaus kann es aus Hygienegründen leider keine Möglichkeit der Taschenabgabe geben (Taschen & Rucksäcke größer als DIN A4 sind in der Arena weiterhin nicht gestattet).

Die Berlin Recycling Volleys bitten um Verständnis für die aktuell geltenden Richtlinien und freuen sich trotz dieser außergewöhnlichen Rahmenbedingungen auf den Heimauftakt am 17. Oktober um 18.30 Uhr in der Max-Schmeling-Halle!

Gemeinsam #blockstark gegen Corona!

Info-Sheet ZuschauerMSHneu1

Das Pokalfinale wird ab 14.00 Uhr im Free-TV auf SPORT1 übertragen. Ab Spielbeginn um 13.45 Uhr läuft das Match hier im Stream: http://bit.ly/SPORT1StreamPokalfinale

 

Alles Weitere zum Pokalfinale findet man auf den Social-Media-Kanälen der BR Volleys.

 

Zur brandaktuellen Podcast-Finalfolge „Feinherb & Spritzig“: http://bit.ly/LiebeGrüßevomSterbebett

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok