Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

OK KARLOVAC - SCC BERLIN 0:3 (22:25, 10:25, 19:25)

So 29.08.2010
Im letzten Spiel der Top-Teams-Cup-Qualifikation in den Niederlanden konnten die Volleyballer des SCC BERLIN mit einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg gegen OK Karlovac (Kroatien) zumindest für einen versöhnlichen Abschluss sorgen und sich mit einem Erfolgserlebnis aus dem Europapokal 2006/07 verabschieden.

Obwohl die Partie für das Weiterkommen bereits ohne Bedeutung und die Enttäuschung über das vorzeitige Ausscheiden entsprechend groß waren, bewiesen die Berliner enorme Moral und ließen zu keinem Zeitpunkt einen Zweifel daran aufkommen, dass sie das Turnier mit einem Sieg beenden wollten.

"Die Antwort auf die beiden Niederlagen der letzten Tage wollten wir heute auf dem Spielfeld geben, das ist uns eindrucksvoll gelungen. Dennoch hatten wir uns für das Turnier mehr vorgenommen und müssen uns jetzt selbstkritisch mit dem Ergebnis und unseren Leistungen auseinander setzen", lautete anschließend das Fazit von SCC-Kapitän Jarolsav Skach.

Viel Zeit bleibt dafür allerdings nicht, denn nach dem Abschied von der internationalen Bühne wartet schon in wenigen Tagen die nächste schwere Aufgabe auf das SCC-Team. Am Freitag (22.12. / 19.30 Uhr) müssen die Hauptstädter im DVV-Pokal-Viertelfinale beim SV Bayer Wuppertal antreten.

News teilen

Aktuelle News

  • Termine & Tickets für Playoffs gegen Ankara
    CEV Champions League
  • BR Volleys setzen Champions-League-Reise fort
    Ein perfekter Abend
  • Tag der Entscheidung in der Königsklasse
    CEV Champions League
  • Termine für die Zwischenrunde – Tickets für den Auftakt
    Tickets
  • Hochspannung vor dem Gruppenfinale
    CEV Champions League
  • Comeback und Abschied
    Volleyball Bundesliga | Spielbericht
  • Kür im Sportforum
    Volleyball Bundesliga
  • Der Linkshänder ist Nummer Fünf
    HALL OF FAME
  • Emotionales Feuerwerk
    Volleyball Bundesliga | Spielbericht
  • Duell der Pokalfinalisten
    Volleyball Bundesliga