Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Ein großer Sieg

So 29.08.2010
Seit mehr als 1.000 Tagen hatte Rekordmeister VfB Friedrichshafen in der heimischen Arena kein Bundesliga-Spiel mehr verloren. Bis gestern 19:29 Uhr - da nämlich verwandelte der SCC BERLIN seinen vierten Matchball zum 18:16 und somit 3:2 für die Hauptstädter. Zuvor durften die 2.500 Zuschauer einen überaus spannenden und hart umkämpften Schlagabtausch miterleben.

Zunächst nahm alles den erwartenden Verlauf. Der VfB führte durch eine Aufschlagserie von Lukas Divis im ersten Satz schnell mit 7:3 und schien sich mal wieder schnell auf der Siegerstraße zu befinden. Doch die Berliner kämpften weiter, schafften beim Stande von 11:11 den Ausgleich und zogen anschließend auf 23:18 davon. Aber auch die Gastgeber zeigten ihr Kämpferherz und kamen bis auf 22:23 heran. In dieser Situation bewies SCC-Coach Micha Warm ein glückliches Händchen, indem er Vukanovic für Steinke brachte, der prompt für den ersten Satzball sorgte, den die Hauptstädter sogleich verwandelten.

Im zweiten Satz zeigte der amtierende Meister und Pokalsieger sein wahres Leistungsvermögen. Nach ausgeglichenem Beginn zog der VfB Punkt für Punkt davon und holte sich diesen Durchgang vor allem aufgrund seiner starken Aufschläge verdient mit 25:17. Das gleiche Bild im dritten Satz. Der VfB ging schnell mit 9:5 in Führung, doch diesmal gelang es dem SCC, sich zurück zu kämpfen und bei 16:16 auszugleichen. Bis zum Satzende entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch, den der Rekordmeister glücklich mit 25:23 für sich entscheiden konnte.

Die Berliner standen also mit dem Rücken zur Wand und konnten nur noch die Flucht nach vorn antreten. Dies taten sie bravourös und boten dem Favoriten weiterhin selbstbewusst die Stirn. Bis zum Stande von 23:23 waren beide Teams auf Augenhöhe. Doch dann schritt Thanos Panousos zum Aufschlag und brachte sein Team mit zwei Assen zum 25:23 und damit zurück ins Match.

Der anschließende und entscheidende Tie-break war nichts für schwache Nerven. Kein Team konnte sich absetzten, doch direkt nach dem Seitenwechsel zog der VfB bei 9:7 auf zwei Punkte davon und verteidigte diese Führung bis zum 12:10. Doch das Team des SCC gab nicht auf, glich zum 13:13 aus und hatte anschließend drei Matchbälle. Den vierten verwandelte der VfB dann selbst, indem Jochen Schöps einen Angriffsschlag nach über zwei Stunden Spielzeit ins Aus schlug.

"Ich hätte nicht damit gerechnet, dass wir heute in Friedrichshafen gewinnen", erklärte ein sichtlich stolzer SCC-Coach Michael Warn nach dem Spiel. Vor allem die kämpferische Leistung habe zum Schluss den kleinen aber feinen Unterschied ausgemacht. "Egal wen ich eingewechselt habe, jeder Spieler hat in dem Moment der Mannschaft wieder neuen Schwung gegeben. Ich kann meinem Team nur ein großes Kompliment machen." Und sein Gegenüber Stelian Moculescu konstatierte: "Wir haben heute einfach viel zu viele Fehler in der Annahme gemacht und nicht konstant gespielt. Berlin hat das Spiel verdient gewonnen und wir haben dazu beigetragen".

Auf den SCC wartet nun in einer Woche bereits die nächste große Herausforderung. Am kommenden Sonntag (18.02. / 16 Uhr / Sömmeringhalle in Charlottenburg) empfangen die Berliner den neuen Tabellenführer evivo Düren. "Der Sieg war ein tolles Erfolgserlebnis und der verdiente Lohn für unsere harte Trainingsarbeit", meint Michael Warm, "doch gegen Düren, das derzeit stärkste deutsche Volleyballteam, werden die Karten wieder neu gemischt. Wir wollen erneut unser Bestes geben, und vielleicht können wir ja noch einmal für eine Überraschung sorgen", so der Coach.

News teilen

Aktuelle News

  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal