Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Noch eine Chance

So 29.08.2010
"Showdown" heißt es am morgigen Samstag um 19.30 Uhr in der Arena Kreis Düren. Im entscheidenden Play-off-Halbfinale der Deutschen Volleyball Meisterschaft stehen sich Evivo Düren und der SCC BERLIN gegenüber.

Bereits in den beiden vergangenen Spieljahren trafen beide Mannschaften im Halbfinale aufeinander. Beide Male war nach zwei Partien schon alles vorbei und Düren zog jeweils ins Finale ein. Das ist in dieser Saison anders. In den ersten beiden Begegnungen befanden sich die Kontrahenten auf Augenhöhe. Zunächst gewann der SCC völlig überraschend in Düren mit 3:2 (27:25, 21:25, 25:23, 14:25, 15:8), anschließend konnte Evivo in einem ähnlich dramatischen Match in Berlin die "best of three"-Serie mit 3:2 (26:24, 24:26, 25:22, 21:25, 15:10) ausgleichen. "Das war Werbung für Volleyball - spannend, attraktiv, hochklassig", schwärmte anschließend DVL-Geschäftsführer Thorsten Endres.

Damit hatte noch vor wenigen Tagen kaum jemand gerechnet. Nicht nur die Halbfinals der letzten beiden Jahre, sondern auch die Spiele der diesjährigen Normalrunde konnten die Rheinländer jeweils für sich entscheiden. Mit mannschaftlicher Geschlossenheit und leidenschaftlicher Spielweise bot der Außenseiter aus der Hauptstadt dem favorisierten Vizemeister jedoch selbstbewusst die Stirn und will nun am Samstag seine eine noch verbleibende Chance nutzen, sich den Traum vom Finale zu erfüllen.

"Die Schlacht geht jetzt weiter! Beide Teams haben sich bislang nichts geschenkt und ich gehe davon aus, dass dies auch im dritten Spiel so bleiben wird", sieht SCC-Coach Michael Warm dem morgigen Match erwartungsfroh entgegen. Die Quoten der Wettanbieter, die rheinischen Medien und der Berliner Trainer schreiben dabei Evivo die Favoritenrolle zu: "Die Situation ist wieder ähnlicher der vor dem ersten Spiel. Düren ist Favorit. Neue Varianten haben wir keine mehr auf Lager, dafür ist unser Kader mit zehn Spielern zu dünn besetzt." Stattdessen setzt Warm auf eine weitere Energieleistung seines Teams: "Für uns wird es natürlich immer schwerer, mit einem solchen Energieeinsatz gegen die Klasse der Dürener anzukämpfen. Doch im April ist ja bekanntlich nicht nur beim Wetter alles möglich."

Die Fans und Zuschauer des SCC, die nicht mit nach Düren reisen, können das Match morgen live per VOLLEYBALLRADIO und/oder am SCC-LIVE-TICKER verfolgen.

News teilen

Aktuelle News

  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal