Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Auf ein Neues

So 29.08.2010
… heißt es heute Abend für die Volleyballer des SCC BERLIN, wenn sie mit einem Heimspiel gegen den EnBW TV Rottenburg (20.15 Uhr / Sporthalle Charlottenburg) in die neue Bundesligasaison - es ist die 35. insgesamt - starten werden.

Und in der Tat dürfen sich die Zuschauer in der Sömmeringstraße auf viel Neues freuen, beispielsweise gleich auf sechs Neuzugänge. "Es war unser Ziel, den Kern der Mannschaft zusammen zu halten und mit gleichwertigen Spielern zu ergänzen", erklärt Kaweh Niroomand. "Mit Jaroslav Skach, Aleksandar Spirovski, Felix Fischer, Marcus Böhme, Mark Dodds und Dirk Westphal wird die "Stamm-Sechs" des Vorjahres auch weiterhin für den SCC auflaufen. Die Neuzugänge Jiri Popelka, Martin Krystof, Christoph Eichbaum, Jaromir Zachrich, Sebastian Fuchs und Christoph Schwarz sollen wichtige Impulse geben und den Konkurrenzkämpf um die Stammplätze neu entfachen", so der SCC-Manager. "Aber auch außerhalb des Spielfeldes werden wir unseren Fans verschiedene Neuerungen präsentieren", schürt Geschäftsführer Günter Trotz die Vorfreude auf das Spieljahr 2008/2009.

Sportlich gilt das SCC-Team gegen den Wiederaufsteiger aus Baden-Württemberg als klarer Favorit. Dennoch erwartet Trainer Michael Warm ein schweres Auftaktmatch: "Das erste Saisonspiel ist nie leicht. Man weiß noch nicht genau, wo man steht, die Mannschaft ist noch nicht richtig eingespielt. Trotzdem sind wir natürlich in der Favoritenrolle und ich hoffe, dass wir dieser auch gerecht werden können." Die Gäste testeten zuletzt gegen die SG Eltmann und obwohl beide Partien mit 1:4 verloren gingen, zollte SGE-Coach Milan Maric den Rottenburgern seinen Respekt. "Sie sind stärker als vor zwei Jahren, vor allem in dem Jahr in der 2. Liga sind sie gereift", stellte Eltmanns Trainer fest. Gespannt darf man bei den Rottenburgern vor allem auf die Neuzugänge Dirk Mehlberg (VC Leipzig), Michael Neumeister (SG Eltmann), Thomas Ranner (Generali Haching) sowie David Smith und Ryan Stafford (beide aus den USA) sein.

Der Volleyball-Sender DVL.TV, der auch in der neuen Saison über 100 Begegnungen (Männer und Frauen) übertragen wird, nimmt den Auftakt der 35. Bundesligasaison zum Anlass, die Partie live über Satellit und im Internet auszustrahlen. Für die SCC-Fangemeinde dürfte dies allerdings nur eine Randnotiz sein. Lange genug mussten die Berliner Volleyballanhänger warten, um ihr Team endlich wieder live erleben zu können. Es ist also davon auszugehen, dass zahlreiche Hautstädter die stimmungsgeladene Atmosphäre in der Sömmeringhalle dem Bildschirmerlebnis vorziehen werden.

Kurzentschlossene können Tickets für das heutige Spiel HIER... direkt buchen und ausdrucken!

News teilen

Aktuelle News

  • Tsuiki und Mote eingetroffen
    Saisonvorbereitung 22/23
  • BR Volleys bei Rock the Beach
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews