Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Nerven wie Drahtseile

So 29.08.2010
... brauchten die Volleyballer des SCC BERLIN im Auswärtsspiel beim TV Bühl. Nach drei Tie-Break-Niederlagen in Folge feierten die Hauptstädter gegen den Aufsteiger einen wichtigen 3:1-Sieg (22:25, 25:23, 25:23, 25:18) und verteidigten Rang vier in der Tabelle.


Nachdem das SCC-Team in der Bundesliga zuletzt gegen den VfB Friedrichshafen und den VC Franken knappe Niederlagen einstecken musste, wollte man am Mittwochabend in der Schwarzwalhalle Bühl Wiedergutmachung betreiben und zurück in die Erfolgspur finden. Doch das Match begann ähnlich wie schon am vergangenen Samstag in Bamberg. Der SCC um Kapitän Jaroslav Skach verschlief die Anfangsphase komplett und musste fortan stets einem Rückstand hinterher laufen. Als man zur zweiten technischen Auszeit schon aussichtslos mit 9:16 hinten lag, war endlich der Kampfgeist der Berliner geweckt und wenige Ballwechsel später stand es nur noch 14:16. Dabei war vor allem die Einwechslung von Christoph Schwarz auf der Zuspielposition ein wichtiger Impuls für die Aufholjagd, welche jedoch nicht von Erfolg gekrönt war, weil die Gastgeber ihren verbleibenden Vorsprung bis zum 25:22 Satzgewinn verteidigen konnten.

Die Sätze zwei und drei sollten für Trainer Andrej Urnaut und seine Mannschaft zu einer echten Gedulds- und Nervenprobe werden, die sie eindrucksvoll meisterten. Trotz ständiger Führung konnte sich das SCC-Team nie nachhaltig absetzen, doch in den entscheidenden Situationen besaßen die Hauptstädter das bessere Nervenkostüm, trotzten der lautstarken Kulisse in der ausverkauften Schwarzwaldhalle und entschieden beide Durchgänge knapp mit 25:23 für sich.

Danach war der Widerstand des Gastgebers gebrochen und Berlins Volleyballteam Nr 1 konnte den vierten Satz souverän mit 25:18 und somit das Match mit 3:1 gewinnen. Wichtigste Garanten für den Auswärtssieg waren Aleksandar Spirovski mit insgesamt 30 Punkten und Libero Martin Krystof mit einer tadellosen Annahmequote. "Meine Mannschaft war nach den jüngsten Niederlagen sichtlich verunsichert. Doch die Jungs haben sich heute bravourös zurück gekämpft und diese schwierige Aufgabe erfolgreich gelöst", zeigte sich SCC-Coach Andrej Urnaut zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge.

Direkt nach dem Schlusspfiff trat der SCC-Tross die knapp 750km lange Heimreise in die Hauptstadt an, wo man am Sonntag in der Sömmeringhalle auf die Mannschaft vom VC Bad Dürrenberg trifft ( 21. Feb / 16.00 Uhr / TICKETS ). Schon kurz darauf wartet an gleicher Stelle die nächste internationale Herausforderung auf den Hauptstadtclub: das Europacup-Highlight gegen das europäische Spitzenteam Ziraat Bankasi Ankara aus der Türkei ( 24. Feb / 19.00 Uhr / TICKETS ).

News teilen

Aktuelle News

  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal