Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

SCC vor großer internationaler Herausforderung

So 29.08.2010
Mit dem Einzug in die Runde der besten acht Mannschaften im europäischen Challenge Cup gelang dem SCC der größte internationale Erfolg seit fünf Jahren. Schon am kommenden Mittwoch (24. Feb / 19.00 Uhr / Sömmeringhalle) könnten die Berliner gegen Ziraat Bankasi Ankara für das "Sahnehäubchen" sorgen.

Nach dem überraschenden Aus des VfB Friedrichshafen in der Champions League ist der SCC BERLIN der einzig noch verbliebe deutsche Vertreter im internationalen Wettbewerb 2009/2010. Der dritte deutsche Verein, Generali Haching, musste bereits frühzeitig die Segel streichen - und zwar im Challenge Cup gegen eben jenes türkische Spitzenteam, auf das der SCC nun im Viertelfinale trifft.

Für die SCC-Akteure stellt der Gegner aus der türkischen Hauptstadt eine ungleich höhere Hürde dar, als noch die Kontrahenten in den vorangegangen Runden. Bis zum Achtelfinal-Rückspiel beim serbischen Vertreter Kraljevo (2:3) setzte sich das Team von der Spree in allen Partien - gegen den TSV Hartberg (AUT), Lausanne UC (SUI) und Ribnica Kraljevo (SRB) - stets ohne Satzverlust durch und zog souverän ins Viertelfinale ein. Doch auch die Volleyballer aus dem Herzen der Türkei gaben sich im laufenden Wettbewerb keine Blöße und sicherten sich - gegen Maccabi Tel-Aviv (ISR; Generali Haching (GER) und Argex Duvel Puurs (BEL) - jeweils ungefährdet das Weiterkommen.

Erstmals in dieser Saison geht Berlins Volleyballteam Nr 1 also als Außenseiter in eine Challenge Cup Partie. Doch diese Ausgangsposition jennt man aus den letzten Jahren nur zu gut. In der Spielzeit 2007/08 scheiterte man - ebenfalls im Challenge Cup - im Achtelfinale an AZS Olsztyn, bot dem polnischen Favoriten aber einen großen Kampf (Hinspiel 2:3 / Rückspiel 1:3). Ebenso unglücklich verliefen die internationalen SCC-Auftritte in der Saison 2008/09. Als Deutscher Vizemeister war man für den CEV-Cup qualifiziert, scheiterte aber gleich in der 1. Runde (Hinspiel 3:1 / Rückspiel 1:3 / Golden Set 11:15) an GC Lamia aus Griechenland. Anschließend erhielt man eine weitere Chance im Challenge Cup, musste sich aber auch hier gegen CAI Teruel aus Spanien denkbar knapp (Hinspiel 3:2 / Rückspiel 2:3 / Golden Set 8:15) geschlagen geben.

"Diese Ergebnisse zeigen, wie schwierig es ist, im Europacup überhaupt nur in die Reichweite des "Final Four" zu kommen. Nun trennt uns noch eine Runde vom Turnier der besten vier Mannschaften und wir werden alles geben, um das scheinbar Unmögliche möglich zu machen". sagt SCC-Kapitän Jaroslav Skach.Und auch Publikumsliebling Salvador Hidalgo Oliva zeigt sich vor dem Showdown in der traditionsreichen Sömmeringhalle ehrgeizig: "Mit den eigenen Fans im Rücken sind wir zu Höchstleistungen im Stande. Das haben wir schon gegen Kraljevo bewiesen und wollen das gegen Ankara erneut tun". Tickets für das Hinspiel in Berlin können ab sofort +++HIER+++ einfach gebucht und direkt ausgedruckt werden. Außerdem sind die Tickets telefonisch unter 01805 288 244 (Euro 0,14 / Min.) und an allen TiXOO-Vorverkaufskassen erhältlich.

News teilen

Aktuelle News

  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal