Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Ein brisantes Duell

So 29.08.2010
Samstag beendete der SCC BERLIN die Hauptrunde der Volleyball-Bundesliga mit einem 3:1 Auswärtssieg bei Generali Haching. Nun starten die Hauptstädter von Tabellenplatz vier in die Play-offs. Gegner im Viertelfinale (Modus "best of three") ist der EnBW TV Rottenburg.


Aufgrund des überraschenden Einzugs in das Finalturnier des europäischen Challenge Cups, welches am 27. und 28. März in Perugia / ITA stattfindet, bestreitet der Hauptstadtclub sein erstes Spiel in der K.O.-Runde schon am Mittwoch (24. März / 19 Uhr / Sömmeringhalle). Das Rückspiel ist für den 31. März in Tübingen angesetzt, ein mögliches Entscheidungsspiel würde am 04. April in Berlin stattfinden.

Das Duell am Mittwoch ist in der 36jährigen Bundesligageschichte erst das siebente Aufeinandertreffen mit dem EnBW TV Rottenburg, der 2006/2007 erstmals in die Eliteliga aufstieg, direkt wieder abstieg, sich seitdem Wiederaufstieg 2008/2009 aber kontinuierlich zu einer festen Ligagröße entwickelte. Die Statistik spricht mit fünf Siegen und nur einer Niederlage für den SCC. Aber es war gerade diese eine Niederlage, die das Hauptstadtteam besonders schmerzte.

Für den Bundesliga-Heimauftakt 2009/2010 öffnete der SCC abermals die Tore der Max-Schmeling-Halle und wollte in der Arena gemeinsam mit dem Berliner Publikum eine gelungene Heimpremiere feiern. Doch am Ende stand die Mannschaft um Kapitän Jaroslav Skach mit leeren Händen da, während die Rottenburger sich mit zwei Punkten im Gepäck in Richtung Schwabenland verabschiedeten. "Das war eine sehr bittere Niederlage für uns, wie für die vielen Zuschauer, die uns so fantastisch unterstützt haben", erinnert sich SCC-Diagonalspieler Sebastian Fuchs an die 2:3-Heimniederlage vor rund 3.700 Besuchern.

Beim Rückspiel in der Tübinger Paul-Horn-Arena nutzten die SCC-Spieler ihre Chance zur Revanche und zogen dank eines 3:1-Auswärtserfolgs in der Tabelle an den Rottenburgern vorbei. "Uns war es wichtig, das Rückspiel zu gewinnen und zu zeigen, dass wir es besser können", freute sich Zuspieler Jaroslav Skach über die Wiedergutmachung. In Hinblick auf die Play-off-Runde sind diese Spiele für den SCC-Kapitän allerdings ohne Bedeutung. Auch Skach weiß, dass schon der kleinste Ausrutscher, wie eben damals die Heimniederlage, das Aus bedeuten kann: "Wir müssen sofort hellwach und voll konzentriert sein. Wir dürfen uns keine Fehler erlauben, denn jetzt gilt es!"

Tickets für das erste Spiel in Berlin sind ab sofort +++HIER+++ buchbar. Außerdem sind die Tickets telefonisch unter 01805 288 244 (Euro 0,14 / Min) und an allen TiXOO-Vorverkaufskassen erhältlich.

News teilen

Aktuelle News

  • BR Volleys bei Rock the Beach
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga