Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

SCC setzt ein Achtungszeichen!

So 29.08.2010
[03.10.2009] Mit einem 3:0 (25:21, 25:19, 25:19) Auswärtssieg bei Evivo Düren sind die Volleyballer des SCC BERLIN furios in die neue Saison gestartet. Die 2.000 Zuschauer in der Arena Kreis Düren sahen am Samstagabend ein in allen Bereichen überzeugendes SCC-Team.
Von Beginn an zeigten sich die Hauptstädter weder von der stimmungsvollen Kulisse noch von dem namhaft verstärkten Evivo-Team beeindruckt. Dank einer stabilen Annahme wurden die druckvollen Aufschläge der Dürener entschärft und Zuspieler Jaroslav Skach konnte ein variables Angriffspiel entwickeln. Fast über die gesamte Satzdauer lagen die Berliner in Front und selbst als Evivo bei 20:20 der viel umjubelte Ausgleich gelang, behielt das SCC-Team die Ruhe und zog erneut auf 25:21 davon.

Damit war der Grundstein für einen erfolgreichen Saisonstart gelegt. Mit der Sicherheit des gewonnen Satzes spielten die Gäste in der Folgezeit noch befreiter auf und ließen die Dürener kaum zur Entfaltung kommen. Mit starken und taktisch guten Aufschlägen wurden die Gastgeber permanent vor Probleme gestellt, die nur selten einen geordneten Spielaufbau zuließen. Logische Konsequenz der 25:19 Satzerfolg für den Hauptstadtclub.

Auch von der anschließenden 10-Minuten-Satzpause ließ sich die Mannschaft von SCC-Coach Andrej Urnaut nicht aus dem Konzept bringen. Zwar versuchte Evivo mit Unterstützung der Zuschauer zurück ins Spiel zu kommen, doch die Berliner hatten fast für jede Attacke die richtige Antwort parat. Davon verunsichert unterliefen den Dürenern mit zunehmender Satzdauer immer mehr Eigenfehler, so dass sich die Berliner vorentscheidend absetzen und das Match mit 25:19 souverän ins Ziel spielen konnte.

"Wir haben sehr clever gespielt", freute sich SCC-Kapitän Jaroslav Skach über den erfolgreichen Saisonstart. Dürens neuer Kapitän Jan Umlauft musste dagegen eingestehen, dass ein Gegner vom Niveau des SCC am ersten Spieltag zu früh gekommen war. "Wir können den SCC schlagen. Aber dafür müssen wir in der Annahme sicherer stehen."

Während Evivo wohl auch ein wenig an den eigenen Ambitionen und dem daraus resultierenden Erwartungsdruck scheiterte, beeindruckte der SCC mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer für diesen frühen Saisonzeitpunkt bemerkenswerten Harmonie. "Das war ein guter Start. Wir haben als Team agiert. Jeder Spieler hat seinen Job erledigt. Das hat uns stark gemacht", lautete folgerichtig das zufriedene Fazit von SCC-Coach Andrej Urnaut.

Nun freut sich Berlins Volleyballteam Nr 1 auf den Heimauftakt in der Max-Schmeling-Halle. Am nächsten Samstag (10. Okt / 20 Uhr) empfangen die Hauptstädter den EnBW TV Rottenburg in der Arena in Prenzlauer Berg. Die Rottenburger gewannen ihr Auftaktspiel gegen die Wuppertal Titans ebenfalls mit 3:0, so dass sich die Berliner Volleyballfans auf eine attraktive SCC-Heimpremiere freuen dürfen.

mk

Einen kleinen Vorgeschmack auf den SCC-Heimauftakt gibt es HIER ...

Tickets können HIER... einfach gebucht und direkt ausgedruckt werden, oder auch telefonisch unter 01805 288 244 (Euro 0,14 / Min), an der Max-Schmeling-Halle sowie an allen TiXOO-Vorverkaufskassen erworben werden.

News teilen

Aktuelle News

  • BR Volleys bei Rock the Beach
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga