Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Noch 3 Tage: Die Senkrechtstarter kommen

So 29.08.2010
Rottenburg am Neckar. Eine beschauliche Stadt in der Nähe von Tübingen in Baden-Württemberg. Gut 40.000 Einwohner - nichts Spektakuläres denkt man. Doch seit einigen Jahren sorgen die Volleyballer der Kleinstadt für Aufsehen.

Im Jahr 2006 gelang den Rottenburgern erstmals der Aufstieg in die 1. Bundesliga. Trotz bemerkenswerter Auftritte, insbesondere vor heimischer Kulisse, stand am Ende der Saison der Gang zurück in die Zweitklassigkeit. Erst nach dem Wiederaufstieg 2008 konnten sich die Schwaben in der Eliteklasse festsetzen. Seitdem sorgt die Mannschaft regelmäßig für Furore. Gleich in der ersten Spielzeit nach der Rückkehr in die Bundesliga erreichten die Männer von Trainer Klaus-Peter Müller-Angstenberger einen hervorragenden 7. Platz und damit die Play-offs. Beeindruckend dabei vor allem die Unterstützung der heimischen Zuschauer in Tübingen - 1.100 Dauerkarten gingen vor Saisonstart über den Ladentisch. Das ist absolute Ligaspitze!

Auch in diesem Jahr hat sich der Klub einiges vorgenommen. Zum Saisonstart gelang schon mal ein Auftakt nach Maß. Die Rottenburger bezwangen die Wuppertal Titans souverän mit 3:0 (25:21, 25:19, 25:17). Damit waren die Schwaben genau zwei Ballpunkte besser als der SCC BERLIN bei seinem Auftaktsieg in Düren, so dass es am Samstag in der Max-Schmeling-Halle zum Duell "Dritter gegen Zweiter" kommt. Lediglich Branchenprimus VfB Friedrichshafen gewann sein Auftaktmatch noch deutlicher und steht derzeit an der Tabellenspitze.

Die Volleyballgötter meinen es also gut mit dem Berliner Publikum und bescheren der Hauptstadt gleich bei der Saisonpremiere ein absolutes Topspiel. Für den Rottenburger Neuzugang Falko Steinke dürfte das Duell "SCC gegen TVR" nicht nur aus diesem Grund etwas ganz Besonderes sein. Der 2,05m große Diagonalangreifer kommt aus Beelitz in Brandenburg und spielte von 2006 bis 2008 beim SCC BERLIN. Damals entwickelte sich der 24-jährige zum Senkrechtstarter, wurde allerdings durch eine schwere Knieverletzung zurück geworfen. Inzwischen hat er wieder zu alter Form zurück gefunden, was er im Auftaktspiel gegen Wuppertal mit 17 erzielten Punkten eindrucksvoll unter Beweis stellte. Umso motivierter dürfte er am Samstag in der Max-Schmeling-Halle auflaufen, schließlich blieb ihm diese einzigartige Kulisse während seiner Zeit beim SCC noch verwehrt.

Einen kleinen Vorgeschmack auf den SCC-Heimauftakt gibt es HIER ...

Tickets können HIER... einfach gebucht und direkt ausgedruckt werden, oder auch telefonisch unter 01805 288 244 (Euro 0,14 / Min), an der Max-Schmeling-Halle sowie an allen TiXOO-Vorverkaufskassen erworben werden.

News teilen

Aktuelle News

  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal