Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Noch 2 Tage: "Ich will unbedingt dabei sein"

So 29.08.2010
Am Samstag (10.10. / 20 Uhr) präsentieren sich die SCC Volleyballer in der Max-Schmeling-Halle erstmals in dieser Saison vor heimischer Kulisse. Ein Spieler bangt allerdings noch um seinen Einsatz. Mittelblocker Ricardo Galandi kämpft mit einer hartnäckigen Erkältung.
scc-volleyball.de: Ricardo, die wichtigste Frage zuerst. Dich hat vor wenigen Tagen eine Erkältung erwischt und außer Gefecht gesetzt. Kannst Du am Samstag spielen?
Ricardo Galandi: Das ist natürlich eine unglückliche Situation. Man trainiert so lange für so ein Spiel und jetzt kommt eine Erkältung dazwischen. Ich hoffe, dass ich Samstag wieder fit bin. Ich will unbedingt dabei sein.

scc-volleyball.de: Es ist Deine erste Saison als SCC-Profispieler. Wie sind die letzten Wochen verlaufen?
Ricardo Galandi: Es war hart, nachdem man so eine lange Pause hatte. Aber wir trainieren intensiv und sind mittlerweile ein gutes Team. Wir funktionieren als Mannschaft.

scc-volleyball.de: Während der Vorbereitung gab es zahlreiche verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle und plötzlich gewinnt Ihr das Auftaktspiel in Düren 3:0. Seid Ihr selbst überrascht?
Ricardo Galandi: Dass wir in dieser Form in Düren gewinnen, war sicherlich nicht vorhersehbar. Wir haben wirklich stark gespielt. Ich habe es eben schon angesprochen. Es gibt keine herausragenden Einzelspieler und das lässt uns stark werden, weil wir als Mannschaft arbeiten und auftreten.

scc-volleyball.de: Was sind die größten Veränderungen im Vergleich zum Vorjahr, als Du schon mit dem VC Olympia in der Bundesliga gespielt hast?
Ricardo Galandi: Auch beim VCO waren die Trainingsumfänge sehr hoch. Aber das Niveau beim SCC ist etwas ganz anderes. Die Schlaghärte und das Tempo sind schon sehr viel größer, als wenn man mit Gleichaltrigen spielt. Als ich vor zwei Jahren schon einmal für ein paar Wochen bei den Profis war, habe ich sofort gemerkt, wie ich mich verbessere. Das ist jetzt ähnlich.

scc-volleyball.de: Wie ist die Arbeit mit dem neuen Trainer Andrej Urnaut?
Ricardo Galandi: Er ist mein erster ausländischer Coach. Dadurch ist es eine gewisse Umstellung. Aber unser Trainerteam mit Andrej Urnaut und seinem Assistenten Eric Wunderlich leistet absolut professionelle Arbeit und ist immer sehr gut vorbereitet.

scc-volleyball.de: Letztes Jahr hast Du manchmal vor 50 Zuschauern spielen müssen. Am nächsten Samstag in der Max-Schmeling-Halle dürften es wesentlich mehr sein. Wie fühlt man sich da?
Ricardo Galandi: Ich war im letzten Jahr beim Spiel SCC gegen Evivo Düren als Zuschauer in der Max-Schmeling-Halle und total begeistert. Jetzt selbst vor einer solchen Kulisse mit dieser bombastischen Stimmung zu spielen, ist großartig. Für diese Momente macht man Leistungssport!

scc-volleyball.de: Danke für das Gespräch, gute Besserung und viel Erfolg am Samstag!

Einen kleinen Vorgeschmack auf den SCC-Heimauftakt gibt es HIER ...

Tickets können HIER... einfach gebucht und direkt ausgedruckt werden, oder auch telefonisch unter 01805 288 244 (Euro 0,14 / Min), an der Max-Schmeling-Halle sowie an allen TiXOO-Vorverkaufskassen erworben werden.

News teilen

Aktuelle News

  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal