Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

SCC auf dem Weg in Runde drei

So 29.08.2010
Als "Jahrhundertspiel" war es von den Gastgebern angekündigt wurden: das Hinspiel in der 2. Runde des Challenge Cups zwischen dem TSV Hartberg und dem SCC BERLIN, das erste Volleyball-Europacupspiel in der österreichischen Steiermark.

Entsprechend war die Resonanz auf den Rängen. 1.200 Zuschauer in der bis auf den letzten Platz gefüllten Halle des Bundesschulzentrums Hartberg wollten sich dieses Highlight nicht entgehen lassen und sorgten für eine stimmungsvolle Kulisse. Davon beflügelt, boten die Hartberger den favorisierten Berlinern zunächst selbstbewusst die Stirn. Bei der ersten technischen Auszeit führten die Österreicher mit 8:6. Das SCC-Team ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und erhöhte den Druck in Aufschlag und Angriff. Dies zeigte Wirkung, denn bei der zweiten technischen Auszeit stand es schon 16:13 für die Hauptstädter, die wenig später den 25:19 Satzgewinn bejubeln konnten.

Ähnlich verlief der Folgedurchgang. Die Gastgeber konnten wieder nur bis Mitte des Satzes auf Augenhöhe bleiben, dann spiegelte sich die spielerische und athletische Überlegenheit des SCC, bei dem Malte Holschen erstmals seit seiner H1N1-Virus-Erkrankung wieder in der Anfangsformation stand, auch im Ergebnis wieder. 25:20 hieß es am Ende für die Gäste aus Deutschland.

Damit war der Wiederstand der Hartberger gebrochen. Im dritten Durchgang zogen die Berliner dank einer Aufschlagserie von Sebastian Fuchs schnell auf 8:1 davon und verwalteten die Führung trotz mehrerer Wechsel - Galandi ersetzte Gaydarski im Mittelblock, Schwarz kam für Skach im Zuspiel - souverän bis zum deutlichen 25:12 Satz- und 3:0 Matchgewinn.

Dank dieses klaren Auswärtserfolgs benötigt Berlins Volleyballteam Nr 1 im Rückspiel (09. Dez / 19.00 Uhr / Sporthalle Charlottenburg / TICKETS) nur noch einen Satzgewinn zum Einzug in die 3. Runde des europäischen Challenge Cups. Vor dieser internationalen Aufgabe wartet auf die Männer von SCC-Coach Andrej Urnaut aber noch das große Berlin-Brandenburg-Derby in der Max-Schmeling-Halle (05. Dez / 19.00 Uhr / TICKETS). Direkt nach der Ankunft auf dem Flughafen Tegel geht es am Donnerstag für die Mannschaft zu einer Regenerationseinheit ins Horst-Korber-Sportzentrum, bevor dann am Freitag die erste Trainingseinheit in der Arena auf dem Programm steht.

News teilen

Aktuelle News

  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal
  • Asse-Aktion ermöglicht mehr als 17.000 Euro für drei Berliner Nachwuchsprojekte
    ZEICHEN SETZEN
  • BR Volleys Team komplett
    Kader 2022/23
  • Der "Krieger" sagt „Au revoir“
    Kadernews