Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Derbystimmung allerorts

So 29.08.2010
Nun hat das Warten endlich ein Ende: morgen feiert Berlins Volleyballteam Nr 1 seinen nächsten Heimauftritt in der Max-Schmeling-Halle. Um 19.00 Uhr kommt es im neuen "Volleyballtempel" der Hauptstadt zum Berlin-Brandenburg-Derby zwischen dem SCC und den Netzhoppers KW.

Bei seiner siebten Auflage bekommt das "Familientreffen" von SCC und Netzhoppers mit der Max-Schmeling-Halle endlich die Bühne, die ein solches Lokalderby verdient. Nach der Niederlage beim Heimauftakt gegen den EnBW TV Rottenburg will das SCC-Team die Arena diesmal als Sieger verlassen und den Zuschauern erneut ein stimmungsgeladenes Volleyballspektakel präsentieren.

Doch die Aufgabe gegen die Brandenburger wird alles andere als einfach. Seit dem Bundesliga-Aufstieg im Jahr 2006 haben sich die Netzhoppers schrittweise zu einer festen Größe in der deutschen Eliteliga entwickelt. In der letzten Saison gelang sogar der Einzug ins Play-off-Halbfinale und damit die Qualifikation für den Europacup. Auch im neuen Spieljahr konnten die Königs Wusterhausener bisher überzeugen. Aktuell liegt die Mannschaft von Trainer Mirco Culic auf Rang 6, punktgleich mit dem SCC auf Platz 4.

Während der SCC-Express in den letzten Wochen mit vier Siegen in Folge immer besser in Fahrt kam, kassierten die Netzhoppers - auch aufgrund zahlreicher Verletzungen - zuletzt drei Niederlagen in Serie. Inzwischen hat sich das Lazarett bei den Gästen etwas gelichtet. Am Samstag kann Mirko Culic wieder auf Manuel Rieke und Sebastian Prüsener zurückgreifen. Der Einsatz von Daniel Heinecke ist fraglich, Christoph Eichbaum fällt definitiv aus. Auch der SCC-Kader war zuletzt aufgrund von H1N1-Virus-Erkrankungen dezimiert. Beim Europacupspiel in Österreich konnte Coach Andrej Urnaut erstmals wieder auf Malte Holschen bauen, ein Einsatz des ebenfalls infizierten Jaromir Zachrich am Samstag ist jedoch sehr unwahrscheinlich.

Mit einem Sieg in der Max-Schmeling-Halle wollen sich beide Teams weiter an die Spitzengruppe der Liga heran arbeiten. SCC-Angreifer Salvador Hidalgo Oliva zeigt sich vor dem Duell mit seinem Ex-Verein hoch motiviert: "Wir wollen gewinnen. Dabei ist es uns egal wie, ob 3:2 oder 3:0. Wir wollen einfach unsere beste Leistung bringen und den Zuschauern ein tolles Spiel bieten." Netzhoppers-Trainer Mirko Culic nimmt bewusst den Druck von seinen Spielern: "Das Spiel gegen den SCC ist für uns kein Schlüsselspiel. Wir wollen Spaß haben und in der Max-Schmeling-Halle ein Volleyballfest erleben. Solch eine Kulisse ist eine Freude für alle Volleyballfans und für uns eine tolle Herausforderung."

Die Fans beider Vereine dürfen sich am Samstag also auf ein außergewöhnliches Spiel freuen. Sowohl der Eventcharakter des Derbys als auch die aktuelle Tabellensituation versprechen einen einzigartigen Volleyballabend!


Informationen zum "Derby" am 05. Dezember

Tickets können HIER... einfach gebucht und direkt ausgedruckt werden, oder auch telefonisch unter 01805 288 244 (Euro 0,14 / Min), sowie an der Max-Schmeling-Halle und an allen TiXOO-Vorverkaufskassen erworben werden.

Die Ticketpreise für Block D und E (jeweils Reihe 7-13) in der Max-Schmeling-Halle (beste Sicht garantiert) betragen 10,00 Euro, ermäßigt 7,00 Euro. Diese Plätze können fest gebucht werden. In allen anderen Blöcken existiert freie Platzwahl. Hier betragen die Ticketpreise 8,00 Euro bzw. ermäßigt 5,00 Euro.

Die Kassenöffnung erfolgt um 17.00 Uhr, der Einlass in die Arena ab 17.30 Uhr.

News teilen

Aktuelle News

  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal