Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Geglückte Revanche

So 29.08.2010
Und sie können es doch noch! Nach zwei Heimniederlagen in Folge landeten die Volleyballer des SCC BERLIN am Sonntagnachmittag gegen die Wuppertal Titans vor 1.098 Zuschauern in der Sporthalle Charlottenburg einen klaren 3:0 (25:20, 25:17, 25:19) Sieg.
Schon in den ersten Minuten wurde deutlich, dass die Männer um Kapitän Jaroslav Skach sich und ihren Fans auch in der Liga - im Europacup war man vor wenigen Tagen gegen Lausanne UC souverän in das Achtelfinale eingezogen - endlich wieder ein Erfolgserlebnis bescheren wollten. Dank einer Aufschlagserie von Janis Smedins, darunter zwei knallharte Asse, gelang den Gastgebern ein Blitzstart. Und als kurz darauf Sebastian Fuchs einen aussichtlos scheinenden Ball fast noch von der Tribüne rettete, war wohl auch den letzten Skeptikern klar: dieses SCC-Team wollte mit diesem Match eine Trendwende einleiten!

Das deutliche Endergebnis war einerseits Folge dieser einsatzfreudigen und kompromisslosen Spielweise der Gastgeber, andererseits aber auch der begrenzten Gegenwehr der Wuppertaler geschuldet. Die Titans machten zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, dass sie den Heimsieg der Berliner ernsthaft gefährden könnten; nicht zuletzt deshalb, weil der Mannschaft um Spielertrainer Gergely Chowanski in wichtigen Spielphasen immer wieder vermeidbare Eigenfehler unterliefen.

"Auch wenn es mit Blick auf die Tabelle ein Pflichtsieg war, ist uns heute allen ein Stein vom Herzen gefallen", brachte Diagonalangereifer Sebastian Fuchs - mit 17 Zählern punktbester Spieler der Partie - die Erleichterung auf Seiten der Berliner zum Ausdruck. "Durch die Heimniederlagen gegen Haching und Düren hatten wir unseren Rhythmus verloren. Doch wir sind in dieser Zeit auch enger zusammen gewachsen und werden aus dieser schwierigen Situation gestärkt hervor gehen", blickte der 23jähriger gleichzeitig optimistisch auf die bevorstehenden Aufgaben.

Mit dem souveränen Heimsieg nahmen die Hauptstädter nicht nur Revanche für die knappe 2:3 Niederlage im Hinspiel, sondern wahrten auch ihre Chance auf Tabellenplatz vier. Den hat zurzeit der EnBW TV Rottenburg inne, der am Samstag überraschend dem TV Bühl unterlag und schon am Mittwoch (20. Jan / 20 Uhr / Paul-Horn-Arena Tübingen) der nächste Gegner des SCC ist. Mit einem Sieg würden die Berliner an den Schwaben vorbei ziehen, eine Niederlage würde den alten Abstand wieder herstellen.

News teilen

Aktuelle News

  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal
  • Asse-Aktion ermöglicht mehr als 17.000 Euro für drei Berliner Nachwuchsprojekte
    ZEICHEN SETZEN
  • BR Volleys Team komplett
    Kader 2022/23
  • Der "Krieger" sagt „Au revoir“
    Kadernews