Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Vorsicht vor dem Aufsteiger

So 29.08.2010
Nach einem spielfreien Wochenende geht es für die Volleyballer des SCC BERLIN am Sonntag, den 31. Jan um 16 Uhr in der Sporthalle Charlottenburg wieder um wichtige Bundesligapunkte. Zu Gast sind die zuletzt stark aufspielenden RWE Volleys aus Bottrop.

Spielfrei war das vergangene Wochenende aber nicht für alle SCC-Akteure: Jaroslav Skach, Malte Holschen, Sebastian Fuchs und Salvador Hidalgo Oliva stellten ihr Können beim DVL Allstar Day in Dresden unter Beweis, bei dem sie mit dem Team Nord als Sieger vom Parkett gingen. Während in Dresden der Spaß- und Eventcharakter im Vordergrund standen, gilt die volle Konzentration der Berliner nun wieder dem Geschehen in der Bundesliga. Will man den jüngst zurück eroberten Rang vier in der Tabelle bestätigen, muss ein Sieg gegen den Aufsteiger aus dem Ruhrpott her.

Die Bottroper befinden sich genauso wie der SCC (3:0 gegen Wuppertal und 3:1 gegen Rottenburg) im Aufwind. Mit zwei Heimsiegen (jeweils 3:1 gegen Wuppertal und die Netzhoppers aus Königs Wusterhausen) konnten sie sich vom Tabellenende lösen und eine kleine Serie starten. Großen Anteil am Aufwärtstrend der Gäste hat der während der Winterpause für die Zuspielposition verpflichtete US-Nationalspieler Jonathan Winder. "Er gibt unseren Angreifern die Möglichkeit höher abzuschlagen und bringt neue Variationen ins Spiel", ist RWE-Coach Teun Bujis voll des Lobes für seinen Regisseur. Und auch der Amerikaner findet positive Worte für seinen neuen Verein: "Ich wurde hier in Bottrop super aufgenommen und konnte mich sofort im Team integrieren".

Neben Winder (7mal / USA) besitzen mit Top-Scorer Jean Merlin Nziemi (113 / CAM), Kapitän Joram Maan (100 / NED), Alex Stein (100 / ISR), Tim Elsner (4 / GER) und Thomas Kröger (35 / GER) noch zahlreiche weitere RWE-Akteure internationale Erfahrung. Berlins Volleyballteam Nr 1 ist vor der Partie am Sonntag also gut beraten, die Gäste nicht zu unterschätzen. Das weiß auch SCC-Trainer Andrej Urnaut, der sich dennoch selbstbewusst gibt: "Für einen Aufsteiger hat Bottrop einen enorm starken Kader. Trotzdem sind wir Favorit und wollen diesem Anspruch auch gerecht werden".

Neben der Verteidigung des vierten Tabellenplatzes wird es am Sonntag für ihn und seine Spieler auch darum gehen, erfolgreich in eine intensive Saisonphase zu starten. Nicht weniger als 7 Punktspiele stehen in den nächsten 22 Tagen auf dem Programm der Berliner, darunter schon in der kommenden Woche zwei weitere wichtige Heimspiele im Europacup gegen Ribnica Kraljevo (Mittwoch, 03. Feb / 19 Uhr / Sömmeringhalle) und in der Bundesliga gegen den VfB Friedrichshafen (Samstag, 06. Feb / 19 Uhr / Max-Schmeling-Halle). Tickets für alle SCC-Heimspiele können +++HIER+++ einfach gebucht und direkt ausgedruckt werden.

News teilen

Aktuelle News

  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal
  • Asse-Aktion ermöglicht mehr als 17.000 Euro für drei Berliner Nachwuchsprojekte
    ZEICHEN SETZEN
  • BR Volleys Team komplett
    Kader 2022/23
  • Der "Krieger" sagt „Au revoir“
    Kadernews