Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

"Wir werden hart kämpfen müssen"

So 29.08.2010
Am Mittwoch (19.00 Uhr) kommt es in der Sömmeringhalle zum mit Spannung erwarteten Europacup-Achtelfinale zwischen dem SCC BERLIN und OK Ribnica Kraljevo aus Serbien; für SCC-Diagonalangreifer Aleksandar Spirovski eine ganz besondere Partie.

Vor sieben Jahren hat Spirovski seine serbische Heimat verlassen, um von Partizan Belgrad zum SCC nach Berlin zu wechseln. Nun hat er im Duell mit seinen Landsleuten erstmals die Möglichkeit, mit dem Hauptstadtclub in das Viertelfinale des Challenge Cups einzuziehen. Wenige Tage vor dem Hinspiel sprachen wir mit dem 31jährigen über den Gegner, seine Ziele mit dem SCC und das bevorstehende Spitzenspiel gegen den VfB Friedrichshafen in der Max-Schmeling-Halle.

scc-volleyball.de: Am Mittwoch steht Ihr im Achtelfinale des europäischen Challenge Cups. Nach Hartberg (AUT) und Lausanne (SUI) wartet mit den Serben von OK Ribnica Kraljevo nun ein ganz anderes Kaliber auf Euch. Freust Du Dich auf diesen Gegner aus Deinem Heimatland?
Aleksandar Spirovski: Ja, selbstverständlich. Vor allem freue ich mich auf das Auswärtsspiel, um endlich mal wieder Serbien besuchen zu können. Kraljevo selbst ist für mich nichts anderes als ein weiterer und normaler Gegner.

scc-volleyball.de: Im Heimspiel muss der Grundstein für ein mögliches Weiterkommen gelegt werden. Ist es eher ein Vorteil oder ein Nachteil, zuerst vor heimischer Kulisse zu spielen?
Aleksandar Spirovski: Das kann man vorher nicht genau sagen, aber ich denke, dass es für uns ein kleiner Vorteil ist, zu Hause den Grundstein legen zu können. Wir müssen am Mittwoch sehr stark und konzentriert spielen, um dann vielleicht mit einem Sieg beruhigter in die Partie in Serbien gehen zu können.

scc-volleyball.de: Wie schätzt Du die Mannschaft aus Kraljevo ein? Wo siehst Du Stärken und Schwächen?
Aleksandar Spirovski: Es ist eine sehr junge Mannschaft, die mit viel Leidenschaft und Emotion spielt. Die Stammformation ragt heraus, denn im Vergleich zu uns ist die Bank nicht ganz so gut besetzt. Wir müssen sie mit guten Angriffen und Aufschlägen unter Druck setzen. So können wir am Ende erfolgreich sein.

scc-volleyball.de: Kraljevo gilt als besonders heimstark. Euch wird dort ein wahrer Hexenkessel erwarten. Was kannst Du Deinen Mitspielern mit auf den Weg geben, um in dieser emotionsgeladenen Atmosphäre zu bestehen?
Aleksandar Spirovski: Man muss sich auf das Spiel fokussieren und alles andere ausblenden. Wir sollten uns also keine Sorgen um andere Dinge machen, sondern einfach nur gut spielen.

scc-volleyball.de: Wie siehst Du letztendlich Eure Chancen, Kraljevo auszuschalten und erstmals ins Challenge Cup Viertelfinale einzuziehen?
Aleksandar Spirovski: Ich schätze unsere Chance auf 50:50. Ich denke nicht, dass wir die Favoriten sind. Wenn wir das Viertelfinale erreichen wollen, werden wir nicht nur gut spielen, sondern auch hart kämpfen müssen.

scc-volleyball.de: Lass uns ein wenig träumen. Falls das Weiterkommen gelingt, was denkst Du ist dann noch für den SCC im Europacup möglich?
Aleksandar Spirovski: Sehr viel, denn wenn sich uns diese Möglichkeit tatsächlich bietet, werden wir Alles dafür geben, mit einem weiteren Erfolg ins das Finalturnier einzuziehen.

scc-volleyball.de: Direkt nach dem Europacupspiel wartet am Samstag der Klassiker gegen den VfB Friedrichshafen in der Max-Schmeling-Halle auf Euch.
Aleksandar Spirovski: Ja, das wir gleich das nächste Spitzenspiel. Es ist immer eine fantastische Sache, in der Max-Schmeling-Halle zu spielen. Nun treffen wir mit Friedrichshafen auf einen extrem starken Gegner, aber ich denke, es wird für die Zuschauer ein großartiges Match, das wir mit etwas Glück vielleicht sogar für uns entscheiden können.

scc-volleyball.de: Vielen Dank für das Gespräch und alles Gute für die bevorstehenden Herausforderungen!

Tickets für das Europacupspiel können noch bis Mittwoch +++HIER+++ einfach gebucht und direkt ausgedruckt werden, sind aber auch telefonisch unter 01805 288 244 (Euro 0,14 / Min) sowie an allen TiXOO-Vorverkaufsstellen erhältlich.

News teilen

Aktuelle News

  • BR Volleys bei Rock the Beach
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga