Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

BR Volleys wollen die Entscheidung

Sa 23.03.2013
Im Play-off-Viertelfinale gegen den VC Dresden haben sich die BR Volleys mit dem 3:0 Auftakterfolg eine gute Ausgangsposition verschafft. Am Sonntag (24. März  um 16.00 Uhr) könnte der Deutsche Meister seiner erhofften Titelverteidigung einen weiteren Schritt näher kommen. Mit einem Auswärtssieg in der Dresdner Magon-Arena würden die Hauptstädter in die Runde der besten vier Mannschaften einziehen.

2013-03-23

Auch im Rückspiel wollen die BR Volleys den Angriff des VC Dresden abwehren.
Foto: Eckhard Herfet, Berlin


Für den VC Dresden dagegen ist das bevorstehende Duell die Chance, ein drittes und entscheidendes Spiel zu erzwingen, das am kommenden Mittwoch (27. März um 19.30 Uhr) in der Max-Schmeling-Halle stattfinden würde. „Deshalb wird Dresden morgen alles in die Waagschale werfen. Jeder Ballwechsel wird hart umkämpft sein“, erwartet BR Volleys Coach Mark Lebedew.

Schon beim Auftaktspiel der Viertelfinalserie in Berlin hatte der Liganeuling, der sich als Zehntplatzierter der Hauptrunde in den Pre-Play-offs überraschend gegen den Tabellensiebten CV Mitteldeutschland durchsetzte, eine starke Leistung geboten und den amtierenden Deutschen Meister phasenweise gehörig unter Druck gesetzt. „Die Dresdner haben sich mannschaftlich geschlossen präsentiert und Kampfgeist bewiesen. Insbesondere die beiden Außenangreifer Eric Grosche und Renè Andörfer haben gut gespielt und uns das ein oder andere Problem bereitet“, blickt Mark Lebedew auf die Partie am vergangenen Sonntag zurück.

Mit der Leistung seiner eigenen Schützlinge ist der BR Volleys Coach rückblickend zufrieden: „Wir haben nicht perfekt gespielt, es hat ein bisschen gedauert, bis wir in unseren Rhythmus kamen. Aber wir waren insgesamt ziemlich konstant und haben im Angriff nur wenige Fehler gemacht“, sagt der Australier und fügt hinzu: „Verbesserungsmöglichkeiten haben wir im Block, der war im ersten Spiel nicht so sauber, wie ich es mir vorstelle. Das lag aber natürlich auch am starken Spiel der Dresdner.“

Nachdem in den Pre-Play-offs knapp 1.500 Zuschauer in die Dresdner Margon-Arena gekommen waren, um die Heimmannschaft gegen den CV Mitteldeutschland zu unterstützen, rechnet Mark Lebedew auch am Sonntag mit einer großen Kulisse: „Nach der tollen Publikumsresonanz gegen Mitteldeutschland wird die Stimmung gegen uns sicherlich ähnlich gut sein. Wir freuen uns auf das Spiel und hoffen, dass wir gewinnen und den Einzug ins Halbfinale perfekt machen können.“

News teilen

Aktuelle News

  • Tsuiki und Mote eingetroffen
    Saisonvorbereitung 22/23
  • BR Volleys bei Rock the Beach
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews