Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

"Wir müssen höchst konzentriert sein"

Mo 08.04.2013
Nach dem 3:1-Erfolg im zweiten Play-off-Halbfinale am Samstag gegen den TV Ingersoll Bühl steht es in der „best of five“-Serie 2:0 für die BR Volleys. Nun haben Felix Fischer und seine Teamkollegen am Mittwoch (10. April um 19.30 Uhr) in der Max-Schmeling-Halle die Chance, sich für das Play-off-Finale 2013 zu qualifizieren. Vor dem wichtigen Heimspiel im Berliner „Volleyballtempel“ sprachen wir mit dem Publikumsliebling.

2013-04.08

Felix Fischer und die BR Volleys wollen am Mittwoch mit einem Heimsieg ins Play-off-Finale 2013 einziehen.
Foto: Eckhard Herfet, Berlin


br-volleys.de: Felix, Gratulation zum Sieg in Bühl! Das war ein hartes Stück Arbeit. Wie hast Du das Spiel und die Strapazen der langen Rückreise überstanden?
Felix Fischer: Die lange Rückfahrt aus dem Schwarzwald war schon sehr anstrengend. Ich war erst am Sonntag um 8 Uhr morgens zu Hause, habe dann noch ein bisschen geschlafen und den restlichen Tag ruhig angehen lassen. Heute geht es mir schon wesentlich besser.

br-volleys.de: Das Match in Bühl war nicht einfach für Euch. Nach dem holprigen Start habt Ihr aber im Laufe des Spiels zu Eurer Normalform gefunden. Wie hast Du die Partie erlebt?
Fischer: Die Bühler haben gut begonnen und uns durch ihre starken Aufschläge nicht ins Spiel kommen lassen. Nachdem wir den ersten Satz verloren hatten, haben wir uns gegenseitig wachgerüttelt und konnten fortan unser Spiel durchziehen. Unser starker dritter Satz (25:15) hat den Bühlern wohl endgültig den sprichwörtlichen Zahn gezogen.

br-volleys.de: Jetzt habt Ihr am Mittwoch (10. April, 19:30 Uhr) die Chance, Euch vorzeitig für das Play-off-Finale zu qualifizieren. Was erwartest Du von diesem wichtigen Heimspiel?
Fischer: Wir müssen höchst konzentriert in das Spiel gehen und dürfen nicht schon auf ein mögliches Finale schauen. Wenn Bühl so spielt wie im ersten Satz am Samstag, wird es für die Zuschauer ein spannendes Match. Aber natürlich hoffe ich, dass wir mit der Unterstützung unserer Fans gewinnen und somit ins Finale einziehen können.

br-volleys.de: Der rbb-SPORTPLATZ überträgt das dritte Spiel komplett und live im Internet. Warum sollen die Berlinerinnen und Berliner am Mittwoch trotzdem in den „Volleyballtempel“ kommen?
Fischer: Das ist eine coole Sache. Auf diese Weise haben unsere Fans, die am Mittwoch nicht in die Max-Schmeling-Halle kommen können, trotzdem die Möglichkeit das Match mitzuerleben. Aber natürlich kann keine TV-Übertragung das Live-Erlebnis im „Volleyballtempel“ ersetzen. Diese Saison hat es wieder bewiesen: Je mehr Zuschauer in die Arena kommen und uns unterstützen, desto besser spielen wir auch.

News teilen

Aktuelle News

  • Tsuiki und Mote eingetroffen
    Saisonvorbereitung 22/23
  • BR Volleys bei Rock the Beach
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews