Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Zurück im Volleyballtempel

Di 28.10.2014

Es ist soweit, nach einer langen Sommerpause öffnet der "Volleyballtempel" Max-Schmeling-Halle endlich wieder seine Tore!  Zwei Auswärtsspiele haben die BR Volleys bereits absolviert, nun freut sich der Deutsche Meister auf das Wiedersehen mit den Berliner Fans. Der erste Heimauftritt stellt für das Team um Kapitän Scott Touzinsky die erste große Bewährungsprobe der noch jungen Saison dar, denn am Mittwochabend (29. Okt um 19.30 Uhr) ist mit dem TV Ingersoll Bühl der Play-off-Halbfinalgegner der letzten Spielzeit zu Gast in der Hauptstadt.


2014-10-28

Zum Heimspielauftakt 2014/2015 empfangen die BR Volleys den starken TV Ingersoll Bühl.
Foto: Eckhard Herfet


„Die Vorfreude im Team ist riesig, immerhin ist seit unserem letzten Heimspiel rund ein halbes Jahr vergangen. Es ist Zeit zurückzukehren“, zeigt sich BR Volleys Coach Mark Lebedew erwartungsfroh.  Mit dem bisherigen Start in die Saison ist der Australier zufrieden: „Die Mannschaft hat die ersten Duelle erfolgreich und ohne große Probleme bewältigt. Die Einstellung der Spieler ist gut. Darauf können wir aufbauen.“

Nach den Siegen gegen Dresden und den VC Olympia Berlin erwarten Lebedew und sein Team in dieser Woche mit dem TV Ingersoll Bühl und dem VfB Friedrichshafen nun aber Gegner eines anderen Kalibers, beide Vereine zählen zu den größten Konkurrenten im Kampf um die Meisterschaft. Im letzten Spieljahr überzeugte Bühl durch ein starke Saisonleistung: Nach einer hervorragenden Hauptrunde startete die Mannschaft von Trainer Ruben Wolochin von Tabellenplatz vier in die Play-offs und musste sich dort erst im Halbfinale dem späteren Titelgewinner aus der Hauptstadt geschlagen geben.

Seitdem hat sich in Bühl einiges getan, der Kader wurde bis auf Libero David Molnar komplett umgestellt. Mit elf Neuzugängen streben die Baden-Württemberger auch in dieser Saison die direkte Qualifikation für die Play-offs an. „Die Qualität der einzelnen Spieler ist sehr hoch“, weiß Lebedew und erklärt:  „Mit Angel Trinidad de Haro hat man einen jungen, unheimlich talentierten Zuspieler verpflichtet, der schon in der italienischen Serie A aktiv war. Und Lubos Kostolani trumpfte im Sommer mit der Slowakei in der Weltliga auf. Das Team ist wirklich gut besetzt.“

Zum Saisonauftakt gewann der TV Ingersoll Bühl überraschend deutlich bei den SWD powervolleys Düren. Dieser Auswärtserfolg verdient vor dem Hintergrund, dass Düren am zweiten Spieltag in Friedrichshafen gewann, umso mehr Beachtung. „Ich vermute, dass sowohl Bühl als auch Düren zu den Top 4 der Liga gehören werden. Von daher ist das klare 3:0 als Zeichen dafür zu werten, was uns am Mittwoch erwartet“, glaubt Lebedew, sagt aber auch: „Wir gehen zwar mit viel Respekt, aber dennoch selbstbewusst in die Partie. Wir haben hart gearbeitet und wollen das erste Heimspiel der Saison mit Hilfe unserer Fans unbedingt gewinnen!“

News teilen

Aktuelle News

  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal