Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

BR Volleys im Dauereinsatz

Fr 07.11.2014

Nur 47 Stunden nach dem erfolgreichen Champions-League-Auftakt präsentieren sich die BR Volleys schon wieder in ihrem "Volleyballtempel", der Max-Schmeling-Halle. Am Samstagabend (08. Nov um 18.30 Uhr) kommt es in der Bundesliga zum Duell gegen CV Mitteldeutschland. Mit einem Heimsieg wollen die Hauptstädter die knappe Niederlage beim VfB Friedrichshafen vergessen machen und wichtige Punkte für ihr Tabellenkonto sichern.


2014-11-07

Die BR Volleys treffen mit CV Mitteldeutschland auf den letztjährigen Play-off-Viertelfinalisten.
Foto: Eckhard Herfet


Zwar ist die Zeit zur Regeneration und gezielten Vorbereitung auf den morgigen Gegner äußerst knapp bemessen, für BR Volleys Coach Mark Lebedew ist das aber kein Grund zur Sorge: „Ich glaube nicht, dass die kurze Zeit zwischen den Spielen zu einem Problem für uns wird. Das Team ist professionell genug und wir haben mittlerweile Erfahrung mit der schnellen Umstellung von Champions League auf Bundesliga“, sieht der Australier den engen Terminplan gelassen.

CV Mitteldeutschland setzt auch in dieser Spielzeit auf junge Talente, eines von ihnen ist in Berlin bestens bekannt: BR Volleys Senkrechtstarter Ruben Schott unterschrieb im Sommer zwar einen Dreijahresvertrag beim Hauptstadtclub, der 20-Jährige soll in der aktuellen Saison aber zunächst Praxiserfahrung beim Ligakonkurrenten aus Spergau sammeln. „Wir freuen uns auf das Wiedersehen mit Ruben, er ist noch immer einer von uns. Für mich ist es sehr interessant zu sehen, wie er sich bei CVM entwickelt“, sagt Coach Lebedew.

Der Saisonstart verlief für den Kontrahenten aus Sachsen-Anhalt noch nicht nach Wunsch. Das Team von Trainer Ulf Quell unterlag in den ersten drei Bundesligapartien den Mannschaften aus Lüneburg, Coburg und Düren. Erst am vergangenen Wochenende gab es mit einem 3:0 gegen Cloud&Heat Volley Dresden endlich den erhofften ersten Saisonsieg. „Die Ergebnisse sagen aber nicht viel aus“, findet Mark Lebedew. „Die jungen Spieler werden kampfbereit auftreten und zeigen wollen, was sie können. Wir müssen sehr aufmerksam sein und unser Bestes geben“, warnt der Berliner Cheftrainer, stellt aber gleichzeitig klar: „Natürlich ist es unser Ziel, am Samstag alle drei Punkte zu sichern.“

News teilen

Aktuelle News

  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal