Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Gold und Silber für BR Volleys

Mo 15.12.2014

Es war einmal mehr ein erfolgreiches Jahr für die Berliner Athletinnen, Athleten und die Spitzenclubs der Hauptstadt. Mit zahlreichen Titelgewinnen wurde der Sportmetropole alle Ehre gemacht. Bei der Wahl zur „Mannschaft des Jahres“ belegten die BR Volleys hinter den Basketballern von ALBA und vor den Handballern der FÜCHSE – beide sind in ihren Sportarten die amtierenden Pokalsieger – einen sensationellen zweiten Platz. Großen Jubel unter den Gästen gab es bei Gala-Veranstaltung im Estrel Berlin für Kaweh Niroomand, der als „Manager des Jahres“ ausgezeichnet wurde.


2014-12-15b

Foto: Camera4


„Der Gewinn des silbernen und goldenen Bären ist für uns eine große Ehre und der Lohn für die Arbeit, die wir alle zusammen in den letzten Jahren geleistet haben – die Spieler, die Trainer, die medizinische Abteilung, die Geschäftsstelle, unsere Sponsoren und Partner, sowie die vielen ehrenamtlichen Helfer“, freute sich BR Volleys Manager Kaweh Niroomand über die Ehrung vor rund 2.400 Gästen im Estrel Berlin. Durch den Gala-Abend führten die Moderatoren Sarah von Behren und Christian Dexne vom RBB.

In der Kategorie „Sportler des Jahres“ gewann einmal mehr Diskuswerfer Robert Harting vor Wasserspringer Patrick Hausding und Boxer Arthur Abraham. Überraschend zu Berlins „Sportlerin des Jahres“ wurde die Fünfkämpferin Lena Schöneborg gewählt. Auf den weiteren Plätzen folgten Eisschnellläuferin Claudia Pechstein und Schwimmerin Daniela Schulte. Die Berliner Sportlerwahl fand in diesem Jahr zum 36. Mal statt. Die Kandidaten in den verschiedenen Kategorien wurden einmal mehr von den Sportjournalisten der wichtigsten Berliner Medien nominiert.

Jeweils zehn Personen oder Teams standen in den vier Kategorien SPORTLERIN, SPORTLER, MANNSCHAFT und TRAINER/MANAGER zur Wahl. Neben der Publikumswahl entschied eine Expertenjury mit den jeweiligen Sportchefs oder Sportredakteuren der größten Berliner Tageszeitungen. Weitere Stimmen hatten die Stadt Berlin, vertreten durch Sportsenator Frank Henkel, der Landessportbund, vertreten durch Präsident Klaus Böger und der Olympiastützpunkt Berlin, vertreten durch seinen Leiter Dr. Harry Bähr. Zum Schluss flossen die Ergebnisse aus Publikumswahl und Expertenjury zu jeweils 50 Prozent in das Gesamtergebnis ein.

Alle Ergebnisse der Wahl CHAMPIONS 2014 im Überblick:

SPORTLER DES JAHRES
Platz 1:   ROBERT HARTING
Platz 2:   PATRICK HAUSDING
Platz 3:   ARTHUR ABRAHAM

SPORTLERIN DES JAHRES
Platz 1:   LENA SCHÖNEBORN
Platz 2:   CLAUDIA PECHSTEIN
Platz 3:   DANIELA SCHULTE

MANNSCHAFT DES JAHRES
Platz 1:   ALBA BERLIN
Platz 2:   BERLIN RECYCLING VOLLEYS
Platz 3:   FÜCHSE BERLIN

TRAINER/MANAGER DES JAHRES
Platz 1:   KAWEH NIROOMAND
Platz 2:   DAGUR SIGURDSSON
Platz 3:   ULLI WEGNER

News teilen

Aktuelle News

  • Termine & Tickets für Playoffs gegen Ankara
    CEV Champions League
  • BR Volleys setzen Champions-League-Reise fort
    Ein perfekter Abend
  • Tag der Entscheidung in der Königsklasse
    CEV Champions League
  • Termine für die Zwischenrunde – Tickets für den Auftakt
    Tickets
  • Hochspannung vor dem Gruppenfinale
    CEV Champions League
  • Comeback und Abschied
    Volleyball Bundesliga | Spielbericht
  • Kür im Sportforum
    Volleyball Bundesliga
  • Der Linkshänder ist Nummer Fünf
    HALL OF FAME
  • Emotionales Feuerwerk
    Volleyball Bundesliga | Spielbericht
  • Duell der Pokalfinalisten
    Volleyball Bundesliga