Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Noch 2 Tage: Kopf-an-Kopfrennen der Finalisten

Do 16.04.2015

Am Samstag blicken die Volleyballfans des Landes zum Bodensee, wo die Finalserie um den Deutschen Meistertitel 2015 zwischen den BR Volleys und dem VfB Friedrichshafen beginnt. In den bisherigen Playoff-Spielen blieben beide Mannschaften ohne Niederlage und auch in der abgelaufenen Hauptrunde der Volleyball Bundesliga boten beide Teams ein spannendes Kopf-an-Kopfrennen.


2015-04-16

Die BR Volleys gewannen das Heimspiel gegen den VfB Friedrichshafen mit 3:2.
Foto: Eckhard Herfet, Berlin


Das Duell der beiden ewigen Rivalen der Volleyball Bundesliga geht in der Finalserie um die Meisterschaft also in eine neue Runde. Nach jeweils 18 Siegen in 20 Bundesligapartien thronen beide Konkurrenten an der Spitze der Bundesliga-Tabelle. Mit einem Pünktchen mehr auf dem Konto beansprucht der Rekordmeister vom Bodensee in diesem Jahr den Heimvorteil in der „Best-of-five“-Serie allerdings für sich. BR Volleys Trainer Mark Lebedew weiß, „wenn zwei Mannschaften auf demselben hohen Niveau spielen, wie in dieser Saison, dann kann so ein Heimvorteil am Ende natürlich den Ausschlag geben.“ Das belegen auch die Ergebnisse aus der Hauptrunde, in der die Dauerrivalen jeweils ihr Heimspiel für sich entscheiden konnten (Berlin 3:2, Friedrichshafen 3:2). Zusätzlich verlor der Hauptstadtclub (2:3 gegen Lüneburg) sowie der VfB (2:3 gegen Düren) nur ein weiteres Spiel in der laufenden Saison 2014/2015. In den Playoffs setzten sich die beiden Top-Teams, die sich auch in den zwei vergangenen Spieljahren im Meisterschaftsfinale gegenüber standen, gewohnt souverän durch und gaben im Viertelfinale (Berlin gegen Königs Wusterhausen, Friedrichshafen gegen Mitteldeutschland) sowie im Halbfinale (Berlin gegen Düren, Friedrichshafen gegen Lüneburg) keine Spiele ab.

Im DVV-Pokal sollte es schon frühzeitig zum Kräftemessen der derzeit wohl besten deutschen Teams kommen. Nachdem sich Friedrichshafen (3:0 gegen Solingen) und Berlin (3:0 Herrsching) in der ersten Pokalrunde klar durchsetzten, wollte es das Losglück so, dass sich die Wege der beiden letztjährigen Pokalfinalisten schon im Viertelfinale kreuzen sollten. In der ZF Arena setzte sich der VfB Friedrichshafen in einem hochklassigen und spannenden Match mit 3:0 (25:22, 25:23, 28:26) durch und stemmte nach weiteren Siegen über Bühl (3:1) und Lüneburg (3:0) die begehrte Trophäe im Gerry-Weber-Stadion von Halle/Westfalen in die Luft.

Auf internationalem Parkett wussten sowohl Berlin (4 Siege, 2 Niederlagen) als auch Friedrichshafen (3 Siege, 3 Niederlagen) zu überzeugen und zogen jeweils als Gruppenzweiter in der Champions League Vorrunde in die Playoff-Runde der besten 12 Teams des Kontinents ein. Anschließend bewarben sich die BR Volleys erfolgreich als Ausrichter für das Finalturnier und waren so für das Halbfinale bereits gesetzt. Anders als der Vizemeister vom Bodensee, der in der ersten Playoff-Runde auf Asseco Resovia Rzeszow traf und nach zwei Niederlagen aus dem Wettbewerb ausschied. Im Halbfinale des CEV Champions League Final Four verloren die BR Volleys vor 9.300 Zuschauern in der Berliner Max-Schmeling-Halle mit 1:3 gegen den späteren Titelträger Zenit Kazan und gewannen nur einen Tag später in einem dramatischen Match gegen den polnischen Meister PGE Skra Belchatow die viel umjubelte Bronzemedaille (3:2).


Alle Finaltermine auf einen Blick:

Spiel 1 | Samstag | 18. April 2015 | 19.30 Uhr | ZF Arena
Spiel 2 | Mittwoch | 22. April 2015 | 19.30 Uhr | Max-Schmeling-Halle
Spiel 3 | Sonntag | 26. April 2015 | 14.30 Uhr | ZF Arena
Mögliches Spiel 4 | Donnerstag | 30. April 2015 | 19.30 Uhr | Max-Schmeling-Halle
Mögliches Spiel 5 | Sonntag | 03. Mai 2015 | 14.30 Uhr | ZF Arena

Tickets für alle Finalspiele in Berlin sind im BR Volleys Ticketshop erhältlich.

News teilen

Aktuelle News

  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal