Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Robert Kromm bleibt den BR Volleys treu

Mo 11.05.2015

Seit nunmehr drei Spielzeiten schlägt der 194-fache Nationalspieler Robert Kromm für die BR Volleys auf. In dieser Zeit konnte der Außenangreifer mit den Hauptstädtern zwei Deutsche Meisterschaften feiern. Jetzt steht fest, dass der 31-Jährige auch in der kommenden Saison 2015/16 für die Berliner Volleyballer ans Netz geht.


2015-05-11

Robert Kromm hat seinen Vertrag bei den BR Volleys für drei Jahre verlängert.
Foto: Eckhard Herfet


„Es macht mich wirklich stolz, weiterhin für unser gemeinsames Projekt BR Volleys arbeiten zu dürfen“, berichtet Robert Kromm über die Beweggründe seiner Vertragsverlängerung und freut sich sehr darüber, „dass nach den drei erfolgreichen Spielzeiten nun noch mindestens drei weitere hinzu kommen werden.“ Bis Sommer 2018 verlängerte der 2,12 m große Außenangreifer seinen Kontrakt mit dem Hauptstadtclub und ist sich der Herausforderung in der nächsten Saison bewusst: „Der Weggang vieler Teamkameraden, die mir mit der Zeit ans Herz gewachsen sind, war sehr emotional für mich. Nun sind wir in der Pflicht, die neuen Spieler gut in die Mannschaft zu integrieren und unsere Werte, die wir uns in den letzten Jahren aufgebaut haben, zu vermitteln“, sagt Kromm und weiß, „wenn uns das gelingt, können wir die BR Volleys Erfolgsgeschichte weiter schreiben.“

Auch Manager Kaweh Niroomand ist erfreut darüber, dass sich beide Seiten sehr schnell einigen konnten: „Robert ist eine echte Identifikationsfigur in diesem Club. Unser Nachwuchs, unsere Fans und vor allem seine Mitspieler blicken zu ihm auf. Er ist dank seiner enormen Erfahrung und Präsenz auf und neben dem Spielfeld ein wichtiger Eckpfeiler unseres Teams“, so der BR Volleys Manager.

In der Saison 2003/04 startete der gebürtige Schweriner seine Profi-Karriere beim damaligen SCC BERLIN. Durch gute Leistungen, die gleich in seiner ersten Saison mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft belohnt wurden, dauerte es nicht lange, bis auch andere Vereine auf sein Talent aufmerksam wurden. 2005 wechselte der heute 31-jährige ins Ausland und spielte mehrere Jahre für Clubs in Italien und Russland, bevor er 2012 zurück nach Deutschland kam, sich dem erfolgreichen BR Volleys Projekt anschloss und dessen Entwicklung seitdem maßgeblich mitgestaltete.

News teilen

Aktuelle News

  • Sechs Topspiele in der Zwischenrunde
    Volleyball Bundesliga
  • Termine & Tickets für Playoffs gegen Ankara
    CEV Champions League
  • BR Volleys setzen Champions-League-Reise fort
    Ein perfekter Abend
  • Tag der Entscheidung in der Königsklasse
    CEV Champions League
  • Termine für die Zwischenrunde – Tickets für den Auftakt
    Tickets
  • Hochspannung vor dem Gruppenfinale
    CEV Champions League
  • Comeback und Abschied
    Volleyball Bundesliga | Spielbericht
  • Kür im Sportforum
    Volleyball Bundesliga
  • Der Linkshänder ist Nummer Fünf
    HALL OF FAME
  • Emotionales Feuerwerk
    Volleyball Bundesliga | Spielbericht