Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Europameisterschaft: Achtelfinale gegen Belgien

Mo 12.10.2015

Nach einem spielfreien Tag steht für die deutsche Mannschaft bei der Europameisterschaft in Italien und Bulgarien (9. bis 18. Oktober) im Achtelfinale am Dienstag gegen Belgien (19.30 Uhr) das nächste Endspiel auf dem Plan. Ein Duell, das besonders bei Bundestrainer Vital Heynen gemischte Gefühle hervorruft und ihm bei diesem Turnier am liebsten erspart geblieben wäre. Die Partie gegen seine Landsmänner wird live auf www.laola1.tv übertragen.


2015-10-12

Foto: Conny Kurth / DVV


Nach zwei sieglosen Spielen zum Auftakt hat die deutsche Mannschaft bei der Europameisterschaft in Bulgarien & Italien (9. bis 18. Oktober) die Negativserie zur richtigen Zeit gestoppt und Tschechien im abschließenden Gruppenspiel mit 3:0 (25-14, 25-14, 25-16) besiegt. Beste Punktesammler waren Georg Grozer (14) und Christian Fromm (10). Für Tschechien gelangen Michal Finger (10) die meisten Zähler. Damit haben die Spieler von Bundestrainer Vital Heynen auch das vorzeitige Aus abgewendet und beenden die Vorrunde mit vier Punkten auf dem dritten Rang, der für die Qualifikation zur Play-Off-Runde reicht. Dort warten am Dienstag (19.30 Uhr, live auf www.laola1.tv) Heynen´s Landsmänner aus Belgien, die nach einem 3:1-Erfolg über Slowenien die Gruppe C auf dem zweiten Platz beendet haben.

„Von sieben Spielern, die im Moment in der Regel immer beginnen, habe ich vier über längere Jahre hinweg trainiert. Da sind Leute dabei, die ich schon sehr lange kenne, daher hätte ich lieber gegen ein anderes Team gespielt“, sagte Bundestrainer Vital Heynen nach dem heutigen Training und erklärte: „Wenn ich jemanden über einen längeren Zeitraum trainiert habe, dann habe ich immer noch das Gefühl, dass es mein Spieler ist.“ Bisher zeigte Belgien gute Leistungen bei der EM und verlor in der Gruppenphase lediglich gegen Weltmeister Polen, setzte sich in den Spielen gegen Slowenien und Weißrussland aber souverän durch (3:0, 3:1) und buchte das Ticket für die nächste Runde. Bester Punktesammler auf belgischer Seite ist Außenangreifer Sam Deroo, der nach der Gruppenphase auf 41 Zähler kommt und sich damit in den Top-15 der Scorerliste wiederfindet.

Zuletzt trafen beide Teams Mitte September im Trainingslager in Kienbaum aufeinander (keine offiziellen Länderspiele). Deutschland gewann beide Tests (3:0, 3:1) und startete erfolgreich in die Vorbereitung auf die EM. „Wir haben zuletzt in Kienbaum gegen sie gespielt. Dort hat man gesehen, dass sie sehr gute Einzelspieler haben und es ist immer gefährlich, wenn diese sich dann auch noch zu einem echten Team formen. Es wird nicht einfach“, nimmt Kapitän Jochen Schöps das Achtelfinal-Duell keinesfalls auf die leichte Schulter. Das macht auch Vital Heynen nicht, der trotz der besonderen Umstände aber gleich in den Wettkampfmodus schaltet: „Wenn die Hymnen gespielt werden, dann denke ich nicht mehr daran, sondern nur an das Spiel und die Taktik. Denn wir wollen natürlich gewinnen.“

Fakten zu Belgien
EM-Bilanz: 5. Platz 1948, 6. Platz 1951, 7. Platz 1987 und 2013

Letzter Vergleich aus deutscher Sicht
22.06.2015 European Games in Baku/AZE: GER-BEL 3:0 (25-22, 25-11, 25-21)

News teilen

Aktuelle News

  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal