Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Noch 1 Tag: Endlich wieder Volleyball!

Sa 24.10.2015

Die Zeit des Wartens hat ein Ende: Nach der langen Sommerpause freuen sich die BR Volleys auf ein Wiedersehen mit ihren Fans und blicken dem ersten Match im „Volleyballtempel“ voller Begeisterung entgegen. Zum Saisonauftakt in der Max-Schmeling-Halle erwartet das Team um Kapitän Robert Kromm am Sonntag (25. Okt um 16.00 Uhr) mit dem TV Ingersoll Bühl gleich die erste große Herausforderung der neuen Spielzeit, denn die Baden-Württemberger haben sich in der Vergangenheit als ernstzunehmende Konkurrenz erwiesen.


2015-10-24

Foto: Eckhard Herfet


Neuer Trainer, neue Spieler – bei den BR Volleys hat sich in den Sommermonaten einiges getan, nun wollen die neu formierten Hauptstädterihre Erfolgsgeschichte der letzten Jahre fortschreiben. In der wichtigen Saisonvorbereitungsphase musste Coach Roberto Serniotti auf einige seiner Schützlinge verzichten, mit den Neuzugängen Tsimafei Zhukouski und Nicolas Le Goff, die mit ihren Nationalmannschaften zuletzt noch bei der EM in Bulgarien und Italien auf Punktejagd waren, sind mittlerweile aber auch die letzten Nachzügler zum Team gestoßen. Der neue Cheftrainer kann den Heimauftakt kaum erwarten: „Ich freue mich sehr auf das erste Match in der Max-Schmeling-Halle und bin unheimlich gespannt auf die Atmosphäre in unserer Heimspielstätte. Wir haben jetzt bereits häufiger in der Haupthalle trainiert, aber die volle Arena hat sicher noch einen ganz anderen, besonderen Reiz. Die Unterstützung der Fans wird gewiss großartig sein“, hofft Serniotti.

Der Auftaktgegner TV Ingersoll Bühl hat sich inzwischen zu einer festen Größe in der Bundesliga entwickelt und spielte auch in der letzten Saison stark auf: Beim damaligen Saisonstart in Berlin setzte das Team von Trainer Ruben Wolochin die BR Volleys gehörig unter Druck und kämpfte sich bis in den Tie-Break; auch im Rückspiel boten die Badener dem Hauptstadtclub ordentlich Paroli. Hinter dem Spitzentrio Friedrichshafen, Berlin und Düren beendete Bühl die Hauptrunde punktgleich mit dem Tabellenvierten Lüneburg auf Rang fünf, schied gegen diesen allerdings im Playoff-Viertelfinale aus.

Auch in der kommenden Spielzeit wollen die Gäste aus Baden-Württembergwieder vorne mitspielen. Ein Großteil der Mannschaft ist zusammen geblieben, schmerzhaft dürfte jedoch der Weggang von Zuspieler Angel Trinidad de Haro gewesen sein, der zum belgischen Spitzenclub Knack Roeselare wechselte. Mit dem US-Nationalspieler Graham McIlvaine wurde für ihn ein würdiger Ersatz gefunden. Der Amerikaner ist einer von drei Neuzugängen. „Bühl ist sicher eines der stärksten Teams der Bundesliga“, glaubt Serniotti und erwartet am Sonntag eine spannende Partie: „Das Auftaktspiel ist immer schwierig. Erschwerend kommt hinzu, dass unsere Mannschaft erst seit drei Tagen komplett ist. Es wird also alles andere als einfach.“

Dennoch steht für den Italiener fest: „Ich möchte jedes Spiel gewinnen. Und gerade zum Saisonstart ist ein Sieg sehr wichtig, um das Selbstvertrauen zu stärken“, sagt der neue BR Volleys Coach und verspricht: „Wir werden alles daran setzen, um unseren Fans beim Heimauftakt möglichst guten Volleyball zu präsentieren.“

News teilen

Aktuelle News

  • BR Volleys bei Rock the Beach
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga