Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Ein Sieg bis zum Finale

Fr 18.03.2016

Die BR Volleys wollen vier Tage nach dem 3:2-Auswärtserfolg beim Belgischen Meister und Pokalsieger Knack Roeselare ihre Chance nutzen und erstmals ein europäisches Endspiel erreichen. Um tatsächlich in das CEV-Cup-Finale einzuziehen und damit Vereinsgeschichte zu schreiben, benötigen die Berliner allerdings am Samstagabend (19. März um 18.30 Uhr) in der heimischen Max-Schmeling-Halle erneut einen Sieg gegen das belgische Spitzenteam, das sich beim ersten Aufeinandertreffen als starker und gleichwertiger Kontrahent erwies.


2016-03-18

Foto: CEV


Das Hinspiel am Dienstag in Roeselare bot 2 Stunden und 10 Minuten lang Nervenkitzel erster Güte. Beide Mannschaften lieferten sich ein heiß umkämpftes Duell über die volle Distanz. Mit einer stabilen Annahme und Abwehr, druckvollen Aufschlägen und variablem Angriffsspiel forderten die heimstarken Belgier das krankheits- und verletzungsgeschwächte Berliner Team gewaltig heraus. Doch die BR Volleys wehrten sich eindrucksvoll und gaben sich trotz mehrerer Rückstände nicht auf, demonstrierten Kampfgeist und zogen ihr Spiel im entscheidenden Moment konsequent durch. Ein Ass von Felix Fischer brachte schließlich die erlösende 15:10-Entscheidung im Tiebreak.

„Wir haben gesehen, was dieser Gegner zu leisten im Stande ist“, zollt Coach Roberto Serniotti den Belgiern nach der ersten Begegnung großen Respekt und rechnet am Samstag mit einem ebenso starken Gegenüber: „Ich erwarte ein genauso enges Rückspiel in unserer Arena. Trotz des Auswärtssiegs ist noch alles offen. Wir müssen dieses Match mit der gleichen Energie angehen, dann haben wir gute Chancen.“

Zwar könnten die Hauptstädter morgen Abend auch über einen „Golden Set“ ins Endspiel einziehen, darauf möchte es Serniotti aber wenn möglich nicht ankommen lassen. Der Italiener hofft am Samstag auf einen fokussierten Auftritt seiner Mannschaft: „Das Team hat sich im Verlauf des Hinspiels stetig gesteigert und jeder Einzelne konnte letztendlich sein Potenzial abrufen. Diese Einstellung erwarte ich auch im Rückspiel“, sagt der Berliner Cheftrainer, vertraut aber auf seine Schützlinge: „Ich bin mir sicher, dass meinen Spielern die Bedeutung dieser Möglichkeit bewusst ist und sie demensprechend auftreten werden.“ Mit einem Sieg – egal mit welchem Ergebnis – würden die BR Volleys erstmals in ihrer Vereinsgeschichte ein europäisches Finale erreichen.

Die Vorfreude auf ein spannungsgeladenes Match im Berliner Volleyballtempel ist groß: „Für unser Team und unsere Fans ist das ein großartiges Spiel. Was gibt es mehr, als vor heimischer Kulisse in ein Europacup-Finale einziehen zu können. Ich hoffe jetzt natürlich auf viele Zuschauer, die uns in diesem wichtigen Duell unterstützen wollen“, so Serniotti.

lmt

News teilen

Aktuelle News

  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal