Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Fulminanter Saisonabschluss

Mi 04.05.2016
Bei ihrer traditionellen Saisonabschlussfeier ließen die BR Volleys am Dienstagabend die erfolgreichste Spielzeit der Vereinsgeschichte gemeinsam mit ihren Familien, ehrenamtlichen Helfern, treuen Fans, sowie zahlreichen Sponsoren- und Medienpartnern ausklingen. Die Feierlichkeiten fanden in der Arena der Berliner Max-Schmeling-Halle statt, wo nach der Präsentation der drei Saison-Trophäen auch der emotionale Abschied von Mittelblocker Tomas Kmet verkündet wurde.

2016-05-04 2

Foto: Eckhard Herfet


Eröffnet wurde die von Karsten Holland moderierte Veranstaltung mit der Zurschaustellung des Triples auf dem Parkett, auf dem erst zwei Tage zuvor mit der Deutschen Meisterschaft der letzte große Erfolg einer unglaublichen Saison gefeiert wurde. Nach der Präsentation des DVV-Pokals durch den Geschäftsführer des Titelsponsors Berlin Recycling, Tobias-Christian Schütte, und des Europacups durch SCC-Präsident Andreas Statzkowski brachte Kapitän Robert Kromm unter tosendem Applaus die Meisterschale in die Arena, gefolgt von der gesamten Mannschaft.

In seiner anschließenden Rede bedankte sich Manager Kaweh Niroomand bei allen Fans, Unterstützern und Sponsoren des Hauptstadtclubs. Niroomand konnte auf die erfolgreichste Saison in der Historie des Vereins zurückblicken, die neben den drei sportlichen Titelgewinnen auch in den Bereichen abseits des Courts neue Maßstäbe setzte. Der Berliner Volleyballtempel machte seinem Namen auch in der abgelaufenen Spielzeit alle Ehre und zog knapp 100.000 Zuschauer bei 22 Heimspielen in Bundesliga, DVV-Pokal, Champions League bzw. CEV-Cup an. Darüber hinaus wurde am 07. Februar mit 8.162 Zuschauern ein neuer Rekord für ein Bundesliga-Hauptrundenspiel verzeichnet.

Ebenso wurden erste Personalentscheidungen bekannt gegeben. Mittelblocker Tomas Kmet beendet nach fünf Jahren und sechs Titeln im BR Volleys Trikot seine überaus erfolgreiche Karriere. Mit dem Slowaken verlässt eine echte Identitätsfigur Berlins Volleyballteam Nr. 1 und hinterlässt eine ungemein große Lücke. Niroomand hatte ihn des Öfteren als seinen "Lieblingsspieler" bezeichnet und schätzte stets dessen professionelle und vorbildhafte Einstellung. Auf der Position von Tomas Kmet soll zukünftig der punktbeste Mittelblocker der VBL-Saison 2015/2016, Nehemiah Alesana Mote vom TV Ingersoll Bühl, das BR Volleys Team verstärken. Der MVP der belgischen Liga, Wouter Ter Maat von VDK Gent wird Arpad Baroti auf der Diagonalposition ersetzen. Unter großem Jubel wurde der Verbleib von Zuspieler Tsimafei Zhukouski bekanntgegeben.

Niroomand sieht den Verein mit Blick auf die Vision "BR Volleys 2020" auf dem eingeschlagenen Weg mehr als bestätigt: "Wir haben in diesem Jahr alle uns selbst gesteckten Ziele erreicht und sogar übertroffen. Dass wir nun gleich drei Titel unser Eigen nennen dürfen, ist einfach großartig. Dabei waren die Voraussetzungen alles andere als optimal. Der gesamte Club kann unheimlich stolz sein!"

Die Bilder zur Saisonabschlussfeier gibt es <<< HIER >>>

News teilen

Aktuelle News

  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal