Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Amerikanisches Flair in der Hansestadt

Fr 28.10.2016
Die "LüneHünen" kommen im Doppelpack in den Volleyballtempel. Gleich zweimal innerhalb von nur zwölf Tagen empfangen die BR Volleys die SVG Lüneburg in Bundesliga und DVV-Pokal. Neben dem Hauptrunden-Duell am Sonntag (30. Okt um 16.00 Uhr) steht kurz darauf das Pokal-Viertelfinale auf dem Spielplan (10. Nov um 19.30 Uhr). Die Hauptstädter sind in beiden Wettbewerben Titelverteidiger und möchten ihrer Favoritenrolle möglichst gerecht werden. Aber Vorsicht ist allemal geboten, denn der Meisterschaftsdritte 2015/16 hat auch in diesem Jahr einen hochinteressanten Kader aufgestellt.


2016-10-282

Foto: Eckhard Herfet



Bei der SVG Lüneburg setzt man in dieser Saison neben einem breiten Pool an deutschen Spielern auf einen Kern von US-Boys, angeführt durch Kapitän Scott Kevorken. Der Mittelblocker, bekannt für seine tückischen Aufschläge, geht schon in seine dritte Spielzeit für die Hansestädter. Nach dem dritten Platz in der Vorsaison hatten die Lüneburger vor allem im Außenangriff schwerwiegende Abgänge zu verkraften. Neben dem nach Berlin abgewanderten Steven Marshall zog es Nicolas Del Bianco zum französischen Topclub AS Cannes. Auffangen sollen diese Verluste der Routinier Matthias Pompe, der im letzten Jahr noch für Düren aktiv war, sowie mit Cody Kessel ein weiterer US-Amerikaner. Auch bei der Verpflichtung eines neuen Liberos ließ man die guten Kontakte nach Übersee spielen. Der hochtalentierte Michael Brinkley kommt vom kalifornischen College in Irvine und organisiert nun Annahme und Abwehr des SVG-Teams.

Obwohl sich die Lüneburger nach ihrem Bundesliga-Aufstieg vor zwei Jahren mittlerweile in der nationalen Spitze etabliert haben, geben sie sich aufgrund der verlorenen Leistungsträger aktuell eher zurückhaltend. "Es ist für uns wichtig, dass wir bis zu den Playoffs eine positive Entwicklung sehen. Deshalb denken wir in Entwicklungsschritten und werden sehen, wozu diese in der Endabrechnung führen", lautet die bescheidene Saisonprognose von Trainer Stefan Hübner. Mit Blick auf die mega-spannenden Playoff-Halbfinals der letzten Spielzeit werden die BR Volleys jedoch mit viel Respekt in den Heim-Doppelpack gegen die SVG gehen, denn Robert Kromm und seinem Team ist bewusst, dass man in beiden Wettbewerben nur mit einer Bestleistung gegen die Gäste aus dem Norden bestehen kann.

Tickets für beide Duelle mit den "LüneHünen" gibt es <<< HIER >>>

 

Der FIVB Beach Grand Slam im amerikanischen Long Beach findet an diesem Wochenende ohne BR Volleys Akteur Sebastian Fuchs statt. Beim geplanten Abflug in Düsseldorf wurde dem Berliner aufgrund fehlenden Visums die Weiterreise verweigert. Der Grund hierfür ist so skurril wie ärgerlich.

News teilen

Aktuelle News

  • BR Volleys bei Rock the Beach
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga