Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Das Ziel heißt MANNHEIM

Mi 23.11.2016
Die BR Volleys haben das erste große Saisonziel vor Augen: Noch ein Sieg trennt den Hauptstadtclub vom DVV-Pokal-Finale am 29. Januar 2017 in der Mannheimer SAP Arena und der Möglichkeit zur Titelverteidigung. In der heimischen Max-Schmeling-Halle wollen die Berliner am Donnerstagabend (24. Nov um 19.30 Uhr) gegen den TSV Herrsching den letzten Schritt auf dem Weg ins Endspiel gehen.

2016-11-23

Foto: Sebastian Wells


Schon Anfang November sind die Hauptstädter und der aktuelle Tabellenfünfte in der Volleyball Bundesliga aufeinandergetroffen. In der Herrschinger Nikolaushalle lieferten die Berliner nach einem engen Auftaktsatz (25:23) eine souveräne Vorstellung und konnten sich am Ende über einen 3:0-Auswärtssieg freuen. Morgen wollen Robert Kromm & Co diese Leistung vor heimischer Kulisse bestätigen und gemeinsam mit ihren Fans ins DVV-Pokalfinale einziehen. Die Generalprobe für das Do-or-Die-Match ist gelungen: Beim 3:0-Erfolg in Rottenburg präsentierten sich die BR Volleys zuletzt in guter Verfassung. Aber auch die Gäste aus Herrsching überzeugten am Wochenende und feierten in Solingen ihren vierten Sieg im sechsten Bundesligaspiel.

Für den Kontrahenten vom Ammersee ist der Einzug ins DVV-Pokal-Halbfinale der bislang größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Im Achtelfinale siegten die Herrschinger beim Drittligisten PTSV Aachen klar mit 3:0 und mussten anschließend im Viertelfinale bei den SWD powervolleys Düren antreten. In diesem Match stand der selbsternannte „Geilste Club der Welt“ im vierten Satz bereits kurz vor dem Pokal-Aus, ehe Nationalspieler und Neuzugang Tom Strohbach eindrucksvoll die Initiative ergriff. So wurde der Tiebreak erzwungen, in dem die Männer in Lederhosen einen kühlen Kopf bewahrten und das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden – der Jubel im Anschluss war riesig! Für das Halbfinale bekam der TSV Herrsching zwar das Heimrecht zugelost, konnte aber keine regelkonforme Spielhalle anbieten. Der Frust darüber trübte die Vorfreude bei den Oberbayern jedoch nur kurz, denn dank einer von einem Sponsor spontan ins Leben gerufenen Fanbusreise können die Schützlinge von Trainer Max Hauser nun auch in der Hauptstadt auf lautstrake Unterstützung bauen.

Die BR Volleys werden morgen Abend also auf einen bis in die Haarspitzen motivierten Gegner treffen, sind aber mindestens genauso heiß auf den Finaleinzug. Auf dem Weg ins Halbfinale musste der Titelverteidiger schon zwei hohe Hürden überspringen. Nach den Heimerfolgen gegen die United Volleys RheinMain (3:1) und die SVG Lüneburg (3:0) wünscht sich Robert Kromm nun eine ähnliche Leistung gegen den TSV: „Wenn wir unsere Qualitäten in die Waagschale werfen und in Aufschlag und Annahme das volle Potenzial abrufen, wird es für den Gegner nicht ganz einfach werden, unseren Volleyballtempel zu erobern“. Dass das letzte Duell zwischen beiden Teams noch nicht lange zurückliegt, stimmt den Außenangreifer optimistisch: „Wir wissen, wie wir uns gegenüber dem letzten Spiel verbessern müssen. Uns ist natürlich klar, dass Herrsching aufgrund der besonderen Umstände extrem motiviert anreisen wird. Aber es geht morgen um einen Finaleinzug, den wir erreichen wollen und für den wir alles geben werden.“ Ein wichtiger Faktor könnte dabei wieder einmal das Berliner Publikum sein: „Nicht nur wir, auch unsere Fans sind auf den Geschmack gekommen und wollen unbedingt nach Mannheim, deshalb werden sie uns morgen hoffentlich zu Höchstleistungen treiben“, zeigt sich der Kapitän zuversichtlich.

 

Der FIVB Beach Grand Slam im amerikanischen Long Beach findet an diesem Wochenende ohne BR Volleys Akteur Sebastian Fuchs statt. Beim geplanten Abflug in Düsseldorf wurde dem Berliner aufgrund fehlenden Visums die Weiterreise verweigert. Der Grund hierfür ist so skurril wie ärgerlich.

News teilen

Aktuelle News

  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal
  • Asse-Aktion ermöglicht mehr als 17.000 Euro für drei Berliner Nachwuchsprojekte
    ZEICHEN SETZEN
  • BR Volleys Team komplett
    Kader 2022/23
  • Der "Krieger" sagt „Au revoir“
    Kadernews