Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Champions 2016: Triplesieger holen den nächsten Titel

Mo 12.12.2016
Was für eine große Ehre und Anerkennung: Die BR Volleys sind "Berlins Mannschaft des Jahres"! Bei der gestrigen Gala "Champions 2016" im Estrel-Hotel hatten die Hauptstadt-Volleyballer gleich doppelt Grund zum Jubeln: Neben dem Goldenen Bären für die Mannschaft durfte sich Coach Roberto Serniotti über den dritten Platz in der Kategorie "Trainer/Manager" freuen.

2016-12-11

Foto: Sebastian Wells


Direkt nach dem Sieg im Berlin-Brandenburg-Derby bei den Netzhoppers Solwo Königspark KW machte sich das Team um Kapitän Robert Kromm auf den Weg ins Estrel-Hotel und nahm vor mehr als 2.000 geladenen Gästen den begehrten Goldenen Bären in Empfang. „Das ist natürlich eine große Ehre, die diese Mannschaft absolut verdient hat. Es ist das berühmte Tüpfelchen auf dem "I" einer Saison, die in die Vereinsgeschichte eingehen wird und es ist der Lohn für die Arbeit, die wir alle zusammen in diesem Jahr geleistet haben: Die Spieler, das Trainer- und Betreuerteam, die Geschäftsstelle, unsere Partner sowie die vielen ehrenamtlichen Helfer. Sie alle sind Teil dieser Mannschaft des Jahres", freute sich BR Volleys Manager Kaweh Niroomand über die Auszeichnung, die er aufgrund einer Auslandsreise leider nicht persönlich miterleben konnte.

Hinter dem Volleyball-Triplesieger komplettierten die Handball-Klubweltmeister der Füchse Berlin sowie die Bundesliga-Fußballer von Hertha BSC das Mannschaftspodium. Nicht nur der Titel für das BR Volleys Team zeigt die Wertschätzung für den Volleyball in der Hauptstadt, auch die Auszeichnung für Roberto Serniotti beweist, welchen Stellenwert die Sportart in der Metropole besitzt. Der BR Volleys Coach zeigte sich stolz auf sein Team: "Ich freue mich für die Mannschaft und möchte ausdrücklich betonen, dass auch den Spielern, die jetzt nicht mehr bei uns sind, diese Ehre gebührt", so der 54-Jährige Coach, der auch in dieser Saison mit dem Hauptstadtclub bereits auf einem guten Weg ist.

Mit den "Champions 2016" kürte die Stadt Berlin schon zum 38. Mal ihre Sportler des Jahres. Die Kandidaten in den verschiedenen Kategorien wurden von Sportjournalisten der wichtigsten Berliner Medien nominiert. Neben der Publikumswahl gab eine Expertenjury mit Vertretern aus Politik, Sport und Medien ihre Stimmen ab. Die Ergebnisse aus Publikumswahl und Expertenjury gingen zu jeweils 50 Prozent in das Gesamtergebnis ein.

Die BR Volleys bedanken sich für die großartige Unterstützung, die dem Team bei der Wahl durch seine Fans entgegengebracht wurde!

 

Der FIVB Beach Grand Slam im amerikanischen Long Beach findet an diesem Wochenende ohne BR Volleys Akteur Sebastian Fuchs statt. Beim geplanten Abflug in Düsseldorf wurde dem Berliner aufgrund fehlenden Visums die Weiterreise verweigert. Der Grund hierfür ist so skurril wie ärgerlich.

News teilen

Aktuelle News

  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal
  • Asse-Aktion ermöglicht mehr als 17.000 Euro für drei Berliner Nachwuchsprojekte
    ZEICHEN SETZEN
  • BR Volleys Team komplett
    Kader 2022/23
  • Der "Krieger" sagt „Au revoir“
    Kadernews