Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Arbeitssieg beim Aufsteiger

So 24.11.2019
Auch ihr zweites Duell binnen eines Monats mit dem Liganeuling aus Eltmann konnten die BR Volleys am Sonntagabend (24. Nov) erfolgreich gestalten. Dem Hauptstadtclub genügte eine durchschnittliche Leistung, um in der brose ARENA von Bamberg mit 3:0 (25:17, 27:25, 25:23) bei den Heitec Volleys zu gewinnen. Nun haben die Berliner drei Heimspiele in Bundesliga, Pokal und Champions League vor der Brust – beginnend am 30. Nov gegen die Volleyball Bisons Bühl.

2019-11-24 2

Foto: Daniel Löb


Möglicherweise beflügelt von der wenige Minuten zuvor stattfindenden Auslosung des DVV-Pokal-Halbfinals – die BR Volleys dürfen gegen die WWK Volleys Herrsching endlich in einem Heimspiel antreten (08. Dez) – legten die Berliner in Bamberg los wie die Feuerwehr. Trotz großer Rotation führten die Hauptstädter schnell und deutlich (5:1) und konnten ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauen (16:9, 20:12). Zuspieler Pierre Pujol setzte seine amerikanischen Teamkollegen JT Hatch, Cody Kessel, Kyle Ensing und Jeffrey Jendryk verlässlich in Szene und die Gäste gewannen den Auftaktsatz ungefährdet (25:17).

Ab dem zweiten Satz bot der Aufsteiger den BR Volleys deutlich besser Paroli und ließ Georg Klein & Co nicht mehr enteilen (6:4, 10:9). Im Gegenteil, die „Eltmänner“ erspielten sich eine Führung (13:14) und sogar zwei Satzbälle (22:24). Doch die Berliner behielten die Nerven und wendeten das Blatt dank starker Blockarbeit zu ihren Gunsten (27:25). Etwas mehr Spielkontrolle erlangten die Hauptstädter in Satz drei zurück und gngen nach Aufschlägen von Hatch direkt vorn (3:0). Saß die Annahme gut, verteilte der spätere MVP Pujol die Bälle gekonnt, dennoch verlief der dritte Durchgang gegen leidenschaftlich kämpfende Heitec Volleys wieder sehr knapp (14:11, 15:17). Ein sauberer Dreierblock sorgte jedoch schließlich für den letzten Punkt und einen von den mitgereisten Fans lautstark umjubelten Auswärtssieg (25:23).

Stimmen zum Spiel
Georg Klein: „Am Ende steht ein 3:0. Wir haben also keinen Punkt und auch keinen Satz abgegeben. Das ist das Positive. Wir haben durchrotiert und unsere Leistung war ausreichend. Es waren dennoch zu viele Fehler bei einfachen Bällen und Angriffen. Dazu haben wir im Block nicht immer diszipliniert agiert. Es war am Ende ein typischer Arbeitssieg. Zur Pokal-Auslosung kann ich nur sagen: Wir haben uns ein Heimspiel gewünscht und bekommen. Das ist klasse.“
Cody Kessel: „Im ersten Satz hat unser Aufschlag gepasst und das hat vieles einfacher gemacht. Danach hat etwas der Druck gefehlt und wir mussten ziemlich hart kämpfen. Aber das haben wir getan und können auch aus diesem Spiel einiges lernen. Vielen Dank für die Unterstützung der Fans, unsere „Auswärtsultras“ waren einmal mehr großartig.“

BR Volleys Formation
Cody Kessel und JT Hatch (AA), Jeffrey Jendryk und Georg Klein (MB), Pierre Pujol (Z), Kyle Ensing (D) und Adam Kowalski (L) | Eingewechselt: Sergey Grankin, Benjamin Patch, Moritz Reichert

Topwerte
Cody Kessel 14 Punkte | Jeffrey Jendryk 13 Punkte (4 Blocks) | JT Hatch 11 Punkte (2 Blocks)

Match-Statistik
<<< Download hier >>>

Re-Live
https://www.sporttotal.tv/ma8910dZv

Die nächsten Heimspiele
30. November | 18.30 Uhr | vs. Volleyball Bisons Bühl
03. Dezember | 19.30 Uhr | vs. ACH Volley Ljubljana (Champions League)
08. Dezember | 15.00 Uhr | vs. WWK Volleys Herrsching (DVV-Pokal)
www.br-volleys.de/ticketshop

News teilen

Aktuelle News

  • Bigpoints in Polen
    CEV Champions League
  • Der Headcoach ist zurück
    CEV Champions League
  • Kalender & Fotobuch 2023 erhältlich!
    By Benjamin Patch
  • Halbfinale terminiert, Fanfahrt angeboten
    DVV-Pokal
  • “Kleines Derby“ geht an die BR Volleys
    Volleyball Bundesliga | Spielbericht
  • Auftritt bei den Youngsters
    Volleyball Bundesliga
  • Ein denkwürdiger Pokalabend
    DVV-Pokal | Spielbericht
  • Pokalfieber im Volleyballtempel
    DVV-Pokal
  • Dosanjh schließt die Zuspiel-Lücke
    Kadernews
  • Viertelfinals stehen an – Halbfinalauslosung in Düsseldorf
    DVV-Pokal