Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Erster Sieg in Hamburg

Sa 08.02.2020
Es ist vollbracht: Die Berlin Recycling Volleys haben erstmals in der CU Arena von Hamburg gewonnen. Der Deutsche Meister feierte am Samstagabend den 18. Sieg im 18. Bundesligaspiel und setzte sich mit 3:0 (25:17, 25:20, 25:16) gegen die SVG Lüneburg durch. Der gefeierte MVP bei seiner Rückkehr in die Hansestadt war Cody Kessel, der insgesamt 11 Punkte beisteuerte.

2020-02-08

Foto: Michael Behns


Gegenüber ihrem letzten Heimsieg gegen die WWK Volleys Herrsching gingen die BR Volleys unverändert ins Match und zeigten sich abermals hochkonzentriert. Schnell ging man in Führung (6:2) und war auch in der Folge druckvoll im Aufschlag (13:6). Angetrieben von einem lautstarken Gästeblock waren die Hauptstädter nicht zu stoppen und zogen ungefähredet dem ersten Satzgewinn entgegen (25:17).

Im Folgedurchgang zeigten sich die Gastgeber verbessert und auf Augenhöhe mit den Berlinern (12:12), bis Sergey Grankin mit seinem Service den Unterschied machte (16:14). Das BR Volleys Team agierte weiterhin hocheffektiv im Angriff und zog sein Spiel konsequent durch. Aus einer stabilen Annahme um Julian Zenger heraus ließ man kaum Breakpunkte zu und sicherte sich auch diesen Satz (25:20).

Im dritten Spielabschnitt gelang den Schützlingen von Trainer Cedric Enard zunächst alles. Grankin servierte das Ass, Samuel Tuia ließ ein weiteres folgen und Jeffrey Jendryk packte gleich mehrmals im Block zu (8:1). Auch nach den Einwechselungen von Georg Klein und Moritz Reichert präsentierte sich der Tabellenführer in allen Elementen konstant (17:11). Ben Patch schlug den Block abschließend überlegt an und sicherte seinem Team den verdienten Auswärtssieg (25:16).

Stimmen zum Spiel
Cedric Enard: „Mir gefällt, wie die Mannschaft aktuell auftritt. Der Rhythmus stimmt und alle leisten ihren Beitrag. Wir wollen mit Blick auf das Pokalfinale die positive Energie beibehalten. Cody war heute sowohl in der Annahme als auch im Angriff stark. Er hat sich die MVP-Medaille verdient.“
Georg Klein: „Ich glaube, es spielt uns aktuell in die Karten, dass die Gegner meist sehr viel Respekt vor uns zeigen. Der erste und der dritte Satz waren sehr souverän. Im zweiten Satz hat Lüneburg jedoch richtig gut dagegengehalten.“

BR Volleys Formation
Cody Kessel + Samuel Tuia (AA), Jeffrey Jendryk + Nicolas Le Goff (MB), Sergey Grankin (Z), Benjamin Patch (D) und Julian Zenger (L) | Eingewechselt: Pierre Pujol, Georg Klein, Moritz Reichert

Topwerte
Jeffrey Jendryk 14 Punkte (7 Blocks) | Benjamin Patch 12 Punkte | Sergey Grankin 3 Asse

Match-Statistik
<<< Download hier >>>

Nächstes Heimspiel
15. März | 16.30 Uhr | vs. VfB Friedrichshafen
www.br-volleys.de/ticketshop

News teilen

Aktuelle News

  • "Ich lebe diesen Klub und dieses Projekt"
    Team 2022/23
  • Obdachlosenzählung - Berliner Sportvereine übernehmen die Schirmherrschaft
    Zeit für Solidarität
  • Saisonkarte 2022/23
    Tickets
  • Medienecho zur Meisterschaft 2022
    Playoffs 2022
  • Zwölfter Meistertitel vor ausverkauftem Haus
    Playoffs 2022
  • Alles ist möglich
    Playoffs 2022