Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Drei deutsche Starter und neuer Modus

Do 09.06.2022
Foto: Maximilian Franz
Foto: Maximilian Franz

Fünf Bundesligisten haben zur Saison 2022/2023 für die Wettbewerbe auf europäischer Ebene gemeldet – davon erstmals drei in der Gruppenphase der CEV Champions League. Grund für den dritten Startplatz in der Königsklasse ist der Ausschluss aller russischen Teams, der dazu geführt hat, dass Deutschland in der Nationenwertung auf Platz drei aufgerückt ist. Die BR Volleys gehen als amtierender Deutscher Meister zum elften Mal in Serie in der Eliteliga an den Start.

Am heutigen Donnerstag (09. Jun) gab die Volleyball Bundesliga (VBL) die Mannschaftsmeldung für die kommende Europacup-Saison bekannt. Insgesamt treten bei den Frauen und Männern zehn deutsche Klubs international an. Dabei schöpfen die VBL-Teams erstmals seit Jahren das komplette Kontingent aus, sodass keine Position unbesetzt bleibt.

Die BR Volleys und der VfB Friedrichshafen bleiben die beiden Dauergäste in der Königsklasse. Beide gehören zu den 18 Mannschaften, die direkt für die Gruppenphase qualifiziert sind. Erstmals steht den Männern ein garantierter dritter Startplatz für die Gruppenphase der Champions League zur Verfügung, sodass die SWD powervolleys Düren ebenfalls in der höchsten europäischen Spielklasse antreten werden. Deutschland ist durch den Ausschluss von Russland hinter Italien sowie Polen und vor der Türkei aktuell die dritte Kraft in der Nationenwertung. Zusätzlich werden die SVG Lüneburg sowie die WWK Volleys Herrsching die deutschen Farben im CEV Challenge Cup vertreten. Für die Herrschinger ist es in ihrer Vereinsgeschichte der erste Auftritt auf internationalem Parkett.

Neue Saison, neue Regeln: Der Europäische Volleyball Verband (CEV) hat den Champions League-Wettbewerb modifiziert und zwischen der Gruppenphase und dem Viertelfinale eine Playoff-Runde eingeführt. Während die Gruppensieger direkt in das Viertelfinale einziehen, spielen die fünf Zweiten und der beste Dritte zukünftig die restlichen drei Viertelfinalplätze aus. Die Playoff-Runde wird im K.o.-System mit einem Heim- und Auswärtsspiel ausgetragen. Eine weitere Neuheit: Die übrigen Gruppendritten sind direkt für das Viertelfinale des CEV Cups qualifiziert. Für die Gruppenvierten ist der Ausflug nach Europa beendet.

Die Auslosung der Qualifikation zur CEV Champions League (zwei weitere Startplätze) sowie des CEV Volleyball und Challenge Cups wird am 28. Juni in Luxemburg stattfinden. Der Termin zur Auslosung der CL-Gruppenphase wird noch bekannt gegeben. Die Königsklasse beginnt mit den Qualifikationsrunden (ohne deutsche Beteiligung) ab dem 20. September. Die Gruppenphase der Männer startet am 08. November.

News teilen

Aktuelle News

  • Tsuiki und Mote eingetroffen
    Saisonvorbereitung 22/23
  • BR Volleys bei Rock the Beach
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews