Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Urban Volley Court findet inklusive Heimat

Mo 15.02.2021

Die Berlin Recycling Crowd hat im Januar ein weiteres Zeichen gesetzt: 13.661 Euro konnten gesammelt werden, um die dauerhafte Installation des "Urban Volley Court" bei der SG RBO Berlin im Stadtbezirk Lichtenberg möglich zu machen. Inklusive Trainingsangebote für den Breitensport und die Vorbereitung des  TEAMBERLIN23 erfahren damit wertvolle Unterstützung.

2021-02-15

Foto: BR Volleys


Im Rahmen der gemeinschaftlichen Initiative ZEICHEN SETZEN! haben die BERLIN RECYCLING Volleys und ihr Titelsponsor in den vergangenen Jahren zahlreiche Aktionen für Kinder und Jugendliche angeschoben und unterstützt. Mit der Installation des „Urban Volley Courts“ auf dem Gelände der RBO Inmitten im Stadtbezirk Lichtenberg steht jetzt ein weiteres Highlight an. Am 07. April 2014 feierte der „Urban Volley Court“ seine Weltpremiere vor der Max-Schmeling-Halle. Fortan tourte die mobile Anlage als global erste ihrer Art durch das gesamte Stadtgebiet, kam beispielsweise beim „WeltSpieleTag“ auf dem Alexanderplatz, dem „Festival der Riesendrachen“ auf dem Tempelhofer Feld, in der „Weißen Siedlung“ in Neukölln oder der Hartmut-Spittler-Fachklinik in Steglitz zum Einsatz. Stets war es das Ziel, das soziale Miteinander über den Sport zu stärken. Dieses Credo wird nun fortgesetzt, mit inklusivem Charakter bei der SG RBO Berlin e.V.

„Volleyball ist sowieso schon ein inklusiver Sport, weil Menschen mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen ihn gemeinsam betreiben können. Bei der SG RBO Berlin e.V. wird es auf unserem "Urban Volley Court" nun sowohl Trainingsmöglichkeiten für die gemischten breitensportlichen Teams des Vereins geben wie auch eine optimale Vorbereitung des TEAMBERLIN23 auf die Special Olympics World Games in zwei Jahren,“ freut sich Stephan Hartramph, Leiter Vertrieb und Marketing bei der Berlin Recycling GmbH, über den idealen Standort. Die Finanzierung der nötigen Vorarbeiten am neuen Gelände sowie der dauerhaften Einrichtung erfolgte in den letzten Wochen durch ein Crowdfunding-Projekt auf der Berlin Recycling Crowd. Zahlreiche Kleinspenden und ein “Booster“ auf der Zielgeraden durch Berlin Recycling verhalfen dem Vorhaben schließlich zum Erfolg.

„Es müssen natürlich einige Faktoren mitspielen, die wir nicht beeinflussen können. Das Wetter zum Beispiel und vor allem die Pandemie-Lage. Aber wir sind optimistisch, dass wir den Court am 05. Mai einweihen und diese Einweihung auch mit einigen Gästen in einem würdigen Rahmen feiern können,“ gibt Hartramph einen Ausblick auf ein hoffentlich mögliches Eröffnungsfest. Ein passenderes Datum hätte kaum gefunden werden können: Der 05. Mai ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

Mehr zur Arbeit der SG RBO Berlin e.V.: https://sg-rbo.berlin/

Mehr zur Berlin Recycling Crowd: https://www.berlin-recycling-crowd.de/

Das Pokalfinale wird ab 14.00 Uhr im Free-TV auf SPORT1 übertragen. Ab Spielbeginn um 13.45 Uhr läuft das Match hier im Stream: http://bit.ly/SPORT1StreamPokalfinale

 

Alles Weitere zum Pokalfinale findet man auf den Social-Media-Kanälen der BR Volleys.

 

Zur brandaktuellen Podcast-Finalfolge „Feinherb & Spritzig“: http://bit.ly/LiebeGrüßevomSterbebett

 

News teilen

Aktuelle News

  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal