Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Überzeugender Abschluss im Derby

Sa 20.02.2021
Im vierten Satz des Lokalderbys gegen Pokalfinalist Netzhoppers KW-Bestensee zeigten die BR Volleys genau das, was es auch in fünf Tagen gegen Itas Trentino in der CEV Champions League braucht: Druck im Aufschlag, eine stabile Annahme und die nötige Gier in der Abwehr. Am Ende stand ein 3:1-Erfolg (31:29, 25:22, 21:25, 25:11) des Hauptstadtclubs in der Landkost-Arena Bestensee am Samstagabend zu Buche.

2021-02-20

Foto: Michael Hundt


Während Zuspieler Pierre Pujol mit Knieproblemen passen musste, war sein zuletzt ebenfalls angeschlagener Landsmann Timothée Carle für dieses Berlin-Brandenburg-Duell zurück in der Startformation der BR Volleys. Die gastgebenden Netzhoppers legten einen schwungvollen Start hin und gaben in ihrer Arena zunächst den Ton an – und dies, obwohl man mit dem Polen Kamil Droszynsky gerade erst einen neuen Zuspieler einbauen musste (5:7). Dank der stabilen Annahme um Libero Kamil Ratajczak verteidigten die Hausherren die Führung (13:16) und bauten diese nach einem Block von James Weir sogar noch aus (17:22). Eine Aufschlagserie von Sergey Grankin brachte den sechsmaligen Deutschen Meister aber zurück in den Auftaktsatz (22:22) und nach einigen abgewehrten Satzbällen auf beiden Seiten war es ein Fehler von Johannes Mönnich, der die Berliner doch noch jubeln ließ (31:29).

Ihren erneuten Fehlstart in Satz zwei (1:5) konnten Grankin und Co dieses Mal früher ausbügeln (10:9). Die Fehler bei Königs Wusterhausen häuften sich und der BR Volleys Block war nun deutlich präsenter. Der starke Anton Brehme blockte im Stand (18:13) und von diesem Vorsprung zehrten die Hauptstädter, bis Carle den Satzball verwandelte (25:22). Auch im dritten Durchgang fanden die Berliner ihren Fokus nicht direkt und die Gastgeber nutzten das abermals aus (1:4). Dank der guten Aufschlägen des eingewechselten James Jackson enteilten die Netzhoppers (9:13) und weil die Annahme um Libero Julian Zengel auch weiterhin schwächelte, konnte der Rückstand nicht aufgeholt werden (18:22). Der Routinier und Ex-SCCer Dirk Westphal gab dem Tabellensechsten weitere Sicherheit und wie schon im Hinspiel schnappten sich die Brandeburger den dritten Durchgang (21:25).

Mit Cody Kessel für Tim Carle und Ben Patch am Aufschlag drehten die BR Volleys im vierten Satz endlich auf. 8:3 stand es zur ersten und sogar 16:7 in der zweiten technischen Auszeit. Nun lief das eigene Spiel in allen Bereichen flüssig. Mittelblocker Brehme verpasste mit seinem letzten Angriff zwar die 100 Prozentquote, aber der Auswärtssieg war wenig später dennoch perfekt (25:11). Durch diesen Derby-Erfolg rangieren die Berliner weiterhin auf Rang zwei, haben allerdings ein Match mehr absolviert als die punktgleichen Powervolleys aus Düren.

Stimmen zum Spiel
Samuel Tuia: „Die Netzhoppers können uns immer Probleme bereiten, wenn wir unser Niveau nicht abrufen. Das hat man auch heute gesehen, aber ich finde, dass bei uns großer Kampfgeist zu spüren war. Im dritten Satz haben wieder Kleinigkeiten nicht gepasst. Das ging uns in den letzten Bundesligaspielen auch schon so. Zu oft haben wir im Block die Finger dran, halten dann den Ball aber nicht im Spiel. Wir haben in Satz vier gut reagiert und freuen uns jetzt auf Trentino. Wir glauben an unsere Chance in diesem Match.“
Cedric Enard:
„Wir haben jeweils schlecht angefangen und sind immer hinterhergelaufen. Das verfolgt uns die ganze Saison. Tim war nach seiner kleinen Verletzung zurück und nach drei Sätzen platt. Cody hat das dann sehr gut gemacht. In der Annahme hat noch immer etwas gefehlt, aber ansonsten können wir heute zufrieden sein.“

BR Volleys Formation
Timothée Carle und Samuel Tuia (AA), Éder und Anton Brehme (MB), Sergey Grankin (Z), Benjamin Patch (D) und Julian Zenger (L) | Eingewechselt: Robin Baghdady, Cody Kessel

Topwerte
Carle 14 Punkte, 2 Blocks | Patch 14 Punkte | Brehme 12, 5 Blocks, 88 % Angriffsquote

Match-Statistik
<<< Download hier >>>

Die nächsten Spiele
25. Februar | 19.30 Uhr | vs. Itas Trentino (Champions League)
04. März | 19.00 Uhr | vs. Itas Trentino (Champions League)

News teilen

Aktuelle News

  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal