#1000Teile: Ein BIG PICTURE und große Emotionen im Volleyballtempel

Normalerweise ist das BR Volleys Team zuständig für das Erzeugen von Gänsehaut im Volleyballtempel. Ganz unbeteiligt waren sie auch gestern Abend nicht – im Mittelpunkt standen dieses Mal aber andere. Rund 750 Kinder und Jugendliche durften sich im Scheinwerferlicht vor großer Kulisse in ihren neuen Trikots präsentieren.

2018-03-29

Foto: Sebastian Wells


"ZEICHEN SETZEN für den Nachwuchs!" – Unter diesem Motto engagieren sich die BR Volleys gemeinsam mit Hauptsponsor Berlin Recycling bereits im zweiten Jahr für Kinder und Jugendliche im Großraum Berlin und wollen diese für ihren Sport begeistern.  Ein Teil der diesjährigen Initiative ist die Aktion #1000Teile, die am gestrigen Abend in der Max-Schmeling-Halle ihren Höhepunkt fand.

750 Schul- und Vereinssportler/-innen waren der Einladung der BR Volleys und von Berlin Recycling gefolgt und sorgten bereits vor Spielbeginn für das BIG PICTURE des Abends. Die Verantwortlichen der BR Volleys hatten dafür alle Register gezogen: mit einer Inszenierung, die sonst eigentlich nur den Stars auf dem Parkett vorbehalten ist, durften die Nachwuchssportler in die Arena einziehen. Publikum und Medien präsentierten die Kinder in diesem imponierenden Rahmen stolz ihre neuen Trikotsätze.

Schon im Januar hatten sich die Vereine und Schulen der Kids um die Trikots und Shorts beworben und auf der Website www.zeichen-setzen.berlin die Möglichkeit genutzt, diese für sich ganz individuell zu gestalten. Aus den ausgelobten 1.000 Teilen waren sehr schnell mehr als 1.500 Teile geworden – Berlin Recycling hatte sich angesichts der enormen Resonanz nicht lange bitten lassen und das Aktionsbudget spontan erhöht. Ein Großteil der insgesamt 47 Teams fand gestern trotz der Ferienzeit den Weg in die Max-Schmeling-Halle und genoss das unvergessliche Erlebnis im Volleyballtempel.

Ein interessantes Playoff-Spiel gab es für die jungen Sportler/-innen im Anschluss als Zugabe. Die BR Volleys gewannen vor der stimmungsvollen Kulisse von mehr als 4500 Zuschauern gegen die SVG Lüneburg mit 3:0. "Mit unseren gemeinsamen Zeichen-Setzen-Aktionen wollen Berlin Recycling und wir dem Breitensport, der unseren Spitzensport ja überhaupt erst möglich macht, etwas zurückgeben. Und natürlich wollen wir viele Kinder und Jugendliche für den Volleyballsport begeistern. Als ich gestern in die strahlenden Gesichter der Kids gesehen habe, wusste ich, dass uns das in diesem Moment gelungen ist", freut sich BR Volleys Manager Kaweh Niroomand über einen weiteren Höhepunkt der Initiative „ZEICHEN SETZEN für den Nachwuchs!“.

Weitere Impressionen vom BIG PICTURE gibt es auf der Social Wall: www.br-volleys.de und in den Sozialen Netzwerken der BR Volleys (Facebook und Instagram)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok