Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

Soziales Engagement

Kooperation mit der Berliner Stadtmission

„Der Sport besitzt eine Vorbildfunktion und genau deshalb muss dieser sich gesellschaftlich engagieren und soziale Verantwortung übernehmen. Gerade in Zeiten einer verstärkt polarisierenden Gesellschaft ist es wichtig, dass Sportler und Vereine ihre Werte in der Öffentlichkeit aktiv vertreten. Dazu gehören Respekt, Gleichberechtigung und eben auch die Unterstützung von sozial Schwachen.“
Kaweh Niroomand

Aus diesem Bestreben heraus gingen die BR Volleys 2018 eine seitdem das Vereinsleben prägende Partnerschaft mit der Berliner Stadtmission ein. Obdachlosigkeit ist ein Thema, welches sich in Berlin zunehmend zu einer Herausforderung entwickelt hat und diejenigen, die dringend Hilfe benötigen, haben oftmals keine starke Lobby. Deshalb hat sich Berlins Volleyballteam Nr. 1 entschieden, gerade diese Gruppe zu unterstützen. Daraus hat sich in den vergangenen Jahren eine enge und vertrauensvolle Kooperation entwickelt, welche die BR Volleys gleichermaßen durch finanzielle als auch tatkräftige Unterstützung leben.

Saison 2021/2022

BR Volleys Kalendar 2022

Dass Benjamin Patch viel mehr als nur ein begnadeter Volleyball ist, stellt er regelmäßig unter Beweis. In seinem neuesten Projekt verknüpft der US-Amerikaner nun einmal mehr seine künstlerische Ader mit dem Willen, Gutes für die Gesellschaft zu bewirken. Dafür hat der 27-Jährige zum Ende des Jahres seine Teamkollegen vor die Kamera gebracht, sie zum Großteil in seine Lieblingskleidung gehüllt und entstanden sind ebenso ästhetische wie ausdrucksstarke Bilder von Sergey Grankin, Tim Carle und Co. Daraus hat Patch selbst einen Kalender für das Jahr 2022 nach seinem Geschmack erstellt, dessen Verkaufserlöse an die Obdachlosenhilfe der Berliner Stadtmission gespendet werden.

Radios als Weihnachtsgeschenke

Das Derby gegen die Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee und damit das letzte Heimspiel des Jahres steht am Samstag (18. Dez um 20.00 Uhr) ganz im Zeichen der Berliner Stadtmission und deren Obdachlosenhilfe. Seit drei Jahren unterstützen die BR Volleys die wertvolle Arbeit der Berliner Stadtmission. Zum Startschuss der gemeinsamen Aktivitäten in der Saison 21/22 sind beide Partner wiederholt gemeinsam kreativ: Die Berliner Stadtmission veranstaltet in unterschiedlichen Einrichtungen „Weihnachtsfeiern to go“ für Bedürftige. Gesammelt wird am kommenden Samstag, damit obdachlose und arme Menschen in der Bahnhofsmission am Zoo ein begehrtes wie nützliches Weihnachtsgeschenk erhalten können.

Zurück zur Begegnung

Als die BR Volleys vor drei Jahren ihre Partnerschaft mit der Berliner Stadtmission eingingen, stand der persönliche Kontakt von Beginn an im Fokus. Mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 waren diesem leider Grenzen gesetzt. Möglichkeiten zur Unterstützung der wertvollen Arbeit wurden seitens der Hauptstadtvolleyballer dennoch gefunden und so konnte Geschäftsführer Kaweh Niroomand bei einem persönlichen Treffen im Herbst die Spendensumme von 4.250 Euro übergeben. Gemeinsam mit dem Vorstand der Berliner Stadtmission, Dr. Christian Ceconi, wurde dabei auch der Weg zurück zur Begegnung für die Saison 21/22 besprochen.


Saison 2020/2021

be. by Benjamin Patch | Kunstwerke für den guten Zweck

Gemeinsam starten Benjamin Patch und die Berlin Recycling Volleys ein Projekt der besonderen Art: Der Diagonalangreifer, der erst vor einer Woche seinen Vertrag beim Hauptstadtclub um drei weitere Jahre verlängert hat, will mit seiner Kunst etwas Gutes tun und wird dabei von seinem Verein unterstützt. In wochenlanger Handarbeit hat der Ausnahmeathlet für sein Label “be.“ Kunstwerke getöpfert, die nun für einen guten Zweck versteigert werden. Die Auktion richtet sich an alle, die sich ein ganz persönliches Stück von Patch sichern wollen, und läuft bis zum 16. März um 12.00 Uhr:
http://bit.ly/PotteryAuction__byBenPatch

#Wirhaltenzusammen - Ein ZEICHEN SETZEN!

Die neuesten politischen Entscheidungen lassen erahnen, dass voraussichtlich auch zu Beginn des neuen Jahres keine Heimspiele vor Publikum in der Max-Schmeling-Halle möglich sein werden. Vor diesem Hintergrund wollen die BR Volleys gemeinsam mit Titelsponsor Berlin Recycling beim Topspiel gegen den VfB Friedrichshafen (27. Jan 2021) dennoch für eine würdige Kulisse sorgen. So startet der Hauptstadtclub die Aktion #Wirhaltenzusammen. Fans und Unterstützer können jetzt ihren Platz als Pappaufsteller im Volleyballtempel einnehmen und damit ein ZEICHEN SETZEN! – verbunden mit einem wohltätigen Zweck.

Saison 2019/2020

Spendenscheck reist zur City-Station

Ende Februar traf sich der BR Volleys Kreis zu einem bewegenden NETZwerk-Abend im Zeichen der Berliner Obdachlosenhilfe. 15.000 € an Spendengeldern kamen damals im Weddinger Prime Time Theater für die City-Station am Kurfürstendamm, einer Wohnungslosentagesstätte der Berliner Stadtmission, zusammen. Nun hat das Geld sein Ziel erreicht und hilft der Leiterin Anna-Sofie Gerth und ihren Mitstreitern, auch in Zeiten der Corona-Krise die Menschen ohne Obdach zu versorgen.

15.000 Euro für das Beste der Stadt

"Prime Time für das Beste der Stadt" – unter diesem Motto stand jüngst ein ganz besonderer BR Volleys NETZwerk-Abend. Gemeinsam mit dem RAZ Verlag lud der frischgebackene Pokalsieger zugunsten der Berliner Stadtmission ins Prime Time Theater nach Berlin Wedding ein – mit einem großartigen Ergebnis: Inklusive eines Teils der DVV-Pokal-Prämie des Hauptstadtclubs wurden 15.000 € an Spendengeldern für den guten Zweck gesammelt.

Saison 2018/2019

Ein Abend im Zeichen der Obdachlosenilfe

Gemeinsam mit der "Filmproduktion Berlin" luden die BR Volleys in dieser Woche zu einem besonderen Themenabend ein. Im schönen Ambiente des Restaurants "Ta Panta Ri" stand die Arbeit der Berliner Stadtmission als Obdachlosenhilfe der Hauptstadt im Mittelpunkt. Es ging um das Leben auf der Straße, die Rolle des Sports und den Weg Obdachloser zurück in die Gesellschaft – mit einem wunderbaren Ergebnis.

Trikots für Trikots

Zur großen #CharityNight im Rahmen des letzten Hauptrundenspiels am Samstag (16. Mrz) gegen den TV Rottenburg liefen die BR Volleys in einem Erima-Sondertrikot auf. Die Einzelstücke wurden danach in einem Crowdfunding-Projekt zugunsten der SCC JUNIORS veräußert und waren bereits Sonntagmittag restlos vergriffen.

Getroffen, um zu helfen

Seit Beginn der Spielzeit 2018/2019 sind die BR Volleys im Rahmen ihrer Kooperation mit der Berliner Stadtmission regelmäßig in der Bahnhofsmission am Zoologischen Garten vor Ort und unterstützen die Arbeit der kirchlichen Einrichtung. Nun verabredete sich Geschäftsführer Kaweh Niroomand mit Richard Lutz, dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn, und Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg zu einem gemeinsamen Einsatz bei der Obdachlosenhilfe.

Weihnachtsfeier mit der Bahnhofsmission

Im Rahmen der Kooperation mit der Berliner Stadtmission konnten die BR Volleys den ehrenamtlichen Helfern der Bahnhofsmission am Zoologischen Garten ein besonderes, vorweihnachtliches Geschenk machen. Dank der Unterstützung des langjährigen Hotelpartners Park Inn Berlin Alexanderplatz lud man am Donnerstag (06. Dez) zur gemeinsamen Weihnachtsfeier.

BR Volleys werden Partner der Berliner Stadtmission

„Berlin ist ein Moloch der Obdachlosigkeit“ – Dieter Puhl nahm in seinem im Frühjahr erschienenen Buch „Glück und Leid am Bahnhof Zoo“ kein Blatt vor den Mund. Und gerade deshalb ist die Arbeit des Leiters der Bahnhofsmission und seiner vielen Mitstreiter für die Hauptstadt von immenser Bedeutung. Genau dieses Engagement werden die Berlin Recycling Volleys mit ihrer Tatkraft und der Strahlkraft des Sports ab sofort aktiv unterstützen.

Spendenkonto:

Verein für Berliner Stadtmission
IBAN DE63 1002 0500 0003 1555 00
BIC: BFSWDE33BER
Bank für Sozialwirtschaft

Unter Angabe des Verwendungszwecks "BR Volleys" können Spenden aus dem Kreis der großen BR Volleys Familie den gemeinsamen Aktivitäten zugeordnet werden.

Aus Tradition

Neben der Zusammenarbeit mit der Berliner Stadtmission pflegen die BR Volleys seit vielen Jahren zwei weitere enge Partnerschaften:

Freunde der Herzfreunde

Seit mehr als einem Vierteljahrhundert unterstützen die „Herzfreunde“ die lebensrettende Arbeit des Deutschen Herzzentrums. Dieses außergewöhnliche Engagement, welches mittlerweile längst weit über einen reinen Charity-Verein hinausgeht, begeistert auch die BR Volleys und Geschäftsführer Kaweh Niroomand. Weshalb der Hauptstadtclub jährlich zu einem Heimspiel in der Saison die wichtige Arbeit der Gesellschaft sowohl kommunikativ als auch finanziell fördert.


Hartmut-Spittler-Fachklinik

Bereits 2011 begannen die BR Volleys im Bereich Suchtprävention und -bekämpfung soziale Verantwortung zu übernehmen. Die Hartmut-Spittler-Fachklinik ist eine Rehabilitationseinrichtung, die neben der Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit auch Rehabilitand:innen mit sogenanntem Mischkonsum (Alkohol + illegale Substanzen) behandelt und sich mitten in der Hauptstadt in Berlin-Schöneberg auf dem Gelände des Vivantes-Auguste-Viktoria-Klinikums befindet. Einen starken Anknüpfungspunkt fand man in der Freizeit-Volleyballmannschaft der HSF, die in der sogenannten Berliner "Drogenliga" startet. Trainingseinheiten mit den Profis, regelmäßige Heimspielbesuche der Patient:innen und Einsätze des mobilen Urban Volley Courts auf dem Gelände füllten die Partnerschaft in der Vergangenheit mit Leben. Auch über neue Teamausstattung im BR Volleys-Look darf sich die Volleyball-AG des Öfteren freuen.