#ourCHAMPIONS: Perfekte Saison bleibt ungekrönt

Für das BR Volleys Team und seine Fans ist die Volleyball Bundesliga Saison 2019/2020 aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus beendet. Was bleibt, ist eine überragende Spielzeit. 20 Siege in der Bundesliga-Hauptrunde, vier im DVV-Pokal und einer beim Supercup: Nach insgesamt 25 Matches beenden die Hauptstädter die Saison national ungeschlagen und mit zwei Titeln. Darauf können Spieler, Trainer, Mitarbeiter, Partner, Sponsoren und Fans, also die gesamte BR Volleys Familie, unheimlich stolz sein.

2020-03-13 3

Foto: Eckhard Herfet


Bis zum gestrigen Tag und dem durch den VBL-Vorstand verkündeten sofortigen Abbruch des Spielbetriebs lieferte die Mannschaft national eine perfekte Saison. Nie zuvor gewann ein BR Volleys Team all seine Duelle in der Bundesliga Hauptrunde und blieb unbesiegt. Hinzukommt ein Erfolg beim comdirect Supercup und der fünfte Pokalsieg der Vereinsgeschichte – Kapitän Moritz Reichert und seine Mitspieler haben in den letzten Monaten Großartiges vollbracht. Am Freitagmorgen versammelten sich die komplette Mannschaft sowie der Betreuer- und Mitarbeiterstab in der Trainingshalle des Horst-Korber-Sportzentrums, um das Spieljahr 19/20 gemeinsam abzuschließen. Einer Ansprache von Trainer Cedric Enard folgten emotionale Momente, die vom Stolz auf das Erreichte, aber auch von der Enttäuschung über die Entscheidung des VBL-Vorstands, keinen Meistertitel zu vergeben, geprägt waren.

Geschäftsführer Kaweh Niroomand spricht dem gesamten Verein in dieser noch nie dagewesenen Situation aus der Seele: „Die Entscheidung war in der jetzigen Lage unumgänglich. Über allem stehen die Gesundheit und das Wohlergehen der Bevölkerung. Trotzdem fühlt es sich heute für uns als Team und Club bitter an, alle Spiele gewonnen zu haben, sich aber nicht Deutscher Meister 2020 nennen zu dürfen. Das Lizenzstatut der Volleyball Bundesliga hätte diese Möglichkeit geboten. Wir sind unheimlich dankbar für das Verständnis und die Unterstützung, welche wir von allen Seiten, seien es Sponsoren, Partner oder Fans, in dieser für uns sehr schwierigen Situation erfahren haben. Am Ende geht es bei uns auch ‘nur‘ um Sport und dieser Tage gibt es einfach Wichtigeres.“

Welche organisatorischen und finanziellen Auswirkungen die aktuellen Ereignisse für den Verein haben, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar. Zu diesen wichtigen und offenen Fragen, ebenso wie zu den Personalentscheidungen, erbittet sich der Club in den kommenden Wochen und Monaten die nötige Zeit.

Ungeachtet all dessen sind Moritz Reichert & Co #ourCHAMPIONS.

Kommen Sie gesund und unversehrt durch die nächsten Wochen und Monate!

 

Das Pokalfinale wird ab 14.00 Uhr im Free-TV auf SPORT1 übertragen. Ab Spielbeginn um 13.45 Uhr läuft das Match hier im Stream: http://bit.ly/SPORT1StreamPokalfinale

 

Alles Weitere zum Pokalfinale findet man auf den Social-Media-Kanälen der BR Volleys.

 

Zur brandaktuellen Podcast-Finalfolge „Feinherb & Spritzig“: http://bit.ly/LiebeGrüßevomSterbebett

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok