Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Neue Hiobsbotschaft

So 29.08.2010
Eine Hiobsbotschaft ereilte die Volleyballer des SCC BERLIN am gestrigen Mittwoch. Mittelblocker und Leistungsträger Aleksandar Spirovski brach sich im Training den kleinen Finger der linken Hand und wird aufgrund dessen für längere Zeit pausieren müssen.

"Eine genaue Prognose ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich", sagt Mannschaftsarzt Stephan Temme, "aber ich gehe von mindestens fünf bis sechs Wochen aus, in denen Spiro uns fehlen wird." Diese Nachricht dürfte bei den Fans des SCC böse Erinnerungen wecken. Fast exakt von einem Jahr, am 08. November 2005, brach sich Spirovski die rechte Mittelhand. Der Serbe fehlte daraufhin in der wichtigen Europapokal-Qualifikation sowie im Pokal-Halbfinale in Friedrichshafen. Auch anschließend brauchte er viel Zeit, um sich wieder an sein volles Leistungsvermögen heran zu arbeiten.

"Natürlich haben wir das alle im Hinterkopf", meint Trainer Michael Warm zum Verletzungspech seines Mittelblockers, "aber solche Dinge passieren nun mal, keine Mannschaft der Welt ist dagegen gefeit. Wir haben mit Felix Fischer und Marcus Böhme zwei weitere, sehr gute Spieler auf dieser Position. Wir werden alles daran setzen, diesen Rückschlag zu kompensieren, und hoffen, Spiro bald wieder im Training begrüßen zu dürfen."

News teilen

Aktuelle News

  • Sechs Topspiele in der Zwischenrunde
    Volleyball Bundesliga
  • Termine & Tickets für Playoffs gegen Ankara
    CEV Champions League
  • BR Volleys setzen Champions-League-Reise fort
    Ein perfekter Abend
  • Tag der Entscheidung in der Königsklasse
    CEV Champions League
  • Termine für die Zwischenrunde – Tickets für den Auftakt
    Tickets
  • Hochspannung vor dem Gruppenfinale
    CEV Champions League
  • Comeback und Abschied
    Volleyball Bundesliga | Spielbericht
  • Kür im Sportforum
    Volleyball Bundesliga
  • Der Linkshänder ist Nummer Fünf
    HALL OF FAME
  • Emotionales Feuerwerk
    Volleyball Bundesliga | Spielbericht