Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Die Zeit der Revanche

So 29.08.2010
ist für Berlins Volleyballteam Nr 1 gekommen, wenn am Sonntag (10. Jan) um 16.00 Uhr der Tabellendritte Evivo Düren zum Rückrundenauftakt der Bundesliga in der Max-Schmeling-Halle aufschlägt.


Nach der bitteren 2:3 Niederlage im DVV-Pokal-Viertelfinale Mitte Dezember sinnen die Volleyballer des SCC BERLIN auf eine Revanche gegen den Dauerrivalen aus Düren. Ein ebenso deutlicher wie überraschender 3:0 Sieg wie noch zum Start der Hinrunde Anfang Oktober in der Arena Kreis Düren ist am Sonntag allerdings nicht zu erwarten, zu stark präsentierte sich Evivo in den letzten Partien und gilt deshalb zu Recht als "Mannschaft der Stunde".

Mit einem sicheren 3:1 Heimsieg gegen den EnBw TV Rottenburg tauschten die Dürener im letzten Spiel der Hinrunde den Tabellenplatz mit den unterlegenen Schwaben und rollten damit das Teilnehmerfeld der Bundesliga förmlich von hinten auf. Durch die Saisonauftaktpleite gegen den SCC und die darauffolgende Niederlage gegen den VfB Friedrichshafen musste man in der Tabelle den Top-Teams zunächst hinten anstehen. Doch pünktlich zum Ende der Hinrunde gelang der Mannschaft von Trainer Sven Anton erstmals der Sprung auf den abgestrebten Medaillenplatz.

Damit aber nicht genug: Ende des Jahres krönte Evivo Düren eine bisher perfekte DVV-Pokal-Saison mit einem sensationellen 3:1 Sieg über Serienmeister VfB Friedrichshafen und fügte den Häflern somit die erste Saisonniederlage zu. Zuvor war das Starensemble vom Bodensee in Meisterschaft, Pokal und Champions League unbesiegt geblieben. Nun freuen sich die Dürener auf das Finale in Halle/Westfalen. Dort will man am 07. März mit einem Sieg über Generali Haching den ersten Titelgewinn der Vereinsgeschichte perfekt machen.

Für Berlins Volleyballteam Nr 1 hingegen geht es im neuen Jahr vor allem darum, nicht den Anschluss an die Spitzengruppe der Liga zu verlieren. Mit einem Sieg am Sonntag könnten die Hauptstädter in der Tabelle an Evivo vorbei ziehen und wieder in Reichweite der Medaillenplätze gelangen. Bei einer Niederlage würde der Kontakt zu den Spitzenmannschaften vorerst abreißen und sich die Ausgangsituation für die Play-offs deutlich verschlechtern. "Wir werden am Sonntag alles geben, um Düren nicht nur die Stirn zu bieten, sondern am Ende auch in die Knie zu zwingen", sagt Sebastian Fuchs. Der Diagonalspieler des SCC setzt bei diesem Vorhaben auch auf die einzigartige Kulisse der Arena im Prenzlauer Berg: "Wenn uns die Zuschauer wie bei unseren bisherigen Spielen in der Max-Schmeling-Halle unterstützen, wird das eine große Hilfe für uns sein."

Ein Blick auf die jüngere Vergangenheit des Traditionsduells zeigt, dass sich das Publikum am Sonntag - unabhängig vom Spielausgang - auf ein attraktives Match mit spektakulären Ballwechseln und eine emotionsgeladene Atmosphäre freuen darf. Tickets können Kurzentschlossene noch bis zum Sonntag +++ HIER +++ einfach buchen und direkt ausdrucken, oder am Spieltag an der Tageskasse erwerben.

News teilen

Aktuelle News

  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal
  • Asse-Aktion ermöglicht mehr als 17.000 Euro für drei Berliner Nachwuchsprojekte
    ZEICHEN SETZEN
  • BR Volleys Team komplett
    Kader 2022/23
  • Der "Krieger" sagt „Au revoir“
    Kadernews